Astro Notes: Neumond in der Waage – alles eine Sache von Geben und Nehmen

Ein (aus)balanciertes L(i)eben führen! Wer möchte das nicht? Nun, ganz ehrlich: ein Leben, in dem alles nur unter der Rubrik Friede, Freude und Harmonie läuft, empfinde ich als eintönig und langweilig. Nicht, dass ich unter sadomasochistischen Vorlieben „leiden“ würde.  Ganz im Gegenteil – ähm, was denn jetzt?! Na ja, als Harmoniejunkie mit Frau Mond in der Waage, legt mein Gefühlshaushalt enorm viel Wert auf Friede, Freude und Harmonie. Doch all das um jeden Preis ist äußerst ungesund. Den äußeren friedliebenden Schein wahren, während innerlich alles außer Rand und Band ist? Das klingt nach einem schlecht improvisieren Jazz.

Es scheint so, dass das L(i)eben durchaus Dissonanzen braucht, um den Gleichklang wieder wahrnehmen zu können.

Was zählt ist der Umgang mit mir und anderen in stürmischen, dissonanten Zeiten. Und die Frage: Was bringt mich denn in Unfrieden?

Uranus ist am Himmelszelt je nach Position ein exzentrischer Unruhestifter. Seine unruhigen, nervösen Energien zerstreuen und rütteln, ohne groß zu fragen. Es passiert und zwar plötzlich. Uranus erinnert an Mr. Trump: unzurechenbar, exaltiert, plötzlich, spontan.

Manchmal, so scheint es, habe ich auch so einen Mr. Trump zu Hause

Du hast bestimmt auch einen in deinem Umfeld. Bei mir ist es mein neunjähriger Sohn. Er erinnert mich meist sehr spontan daran, wie intakt meine Harmonie wirklich ist. Er hat da so eine ganz besondere Art, meinen inneren Frieden zu (zer)stören. Seine verbalen Entgleisungen können schon mal das Zünglein an der Waage zum Vibrieren bringen. Wenn er seinen feurigen, unausgeglichenen Widder auspackt, ist meine innere „Frau der Beziehung“ (Waage) stark gefordert.

In der Mitte zu bleiben, wenn jedes Wort wie ein Schwert auf dich einschlägt, das ist eine Kunst für sich. Mich dabei an meine Werte erinnern und MIR treu sein und bleiben. So, dass meine Beziehung zu mir weiterhin in Takt ist. Das ist eine nie enden wollende Aufgabe. Denn ist´s nicht der Sohn, so ist´s der Nachbar, der Hund, manchmal auch der Mann, oder die Schule, oder ganz übel die Gesellschaft, oder gar die böse Politik. Von mir „Selbst“ ganz zu schweigen.

Stürme wird es immer wieder geben

Doch je ausgeglichener ein System ist – desto weniger „Katastrophen“ oder Unfrieden bringt es hervor. Nach einem Durchrütteln kann wieder ein gesundes Zusammenfügen stattfinden.

 

Im Alltag heißt das für mich einfach: Innehalten und folgende Fragen beantworten:

  • Wieviel bin ich bereit zu geben, in solch stürmischen Zeiten?
  • Wieviel von dem, was mir die Situation geben will, bin ich bereit anzunehmen?
  • Wie offen und bereit bin ich überhaupt, einfach hinzuhorchen, was mir mein „stürmischer“ Sohn denn mit diesen Vulkanausbrüchen sagen will?
  • Inwiefern hält sich das Reden und das (Aus)Redenlassen die Waage?
  • Wie ist es mir möglich ihn einfach mal toben zu lassen, ohne dass ich dagegen ankämpfe?
  • Wo und in welchen Bereichen kann ich mein „Zwischen-den-Zeilen-Hinhorchen“ noch mehr üben?

 

Lao Tse fasste es so zusammen:

  Antworte intelligent, auch wenn unintelligent gehandelt wurde! 

 

Gesunde Balance durch gesunde Kommunikation?

 Alle Luftzeichen – also Zwillinge, Waage und Wassermann – verbindet unter anderem die Kunst der Kommunikation. Jene Art des Hinhorchens, bei dem die Ohren ganz offen, der Mund ganz geschlossen, der Verstand ganz wach und das Herz ganz weit ist.

Oh lala, so viel auf einmal. Eine durchaus reife Art der Kommunikation. In Kommunion gehen, Einheit herstellen und eine Verbindung aufbauen. Das ist die große Kunst einer ausbalancierten Waage in dir. Denn jeder von uns hat irgendwo eine Waage im Geburtshoroskop.

Die Waage ist genauer betrachtet, das „menschlichste“ unter den zwölf Sternzeichen

Das Bildzeichen für Waage erinnert mich an das italienische Strichmännchen LA LINEA, mit seinem stark ausgeprägten Egowillen. Ähnlich verhält sich das bei diesem Bildzeichen. Die Auswölbung der oberen Linie steht für DICH und dein EGO. Und erinnert dich einfach daran, wie sehr DU mit dir SELBST in einer Beziehung stehst.

 

Dazu könntest du dir mal die folgenden Fragen zur Reflexion stellen:

  • Wie verbindlich bist du dir und anderen gegenüber?
  • Wie kommunizierst du mit dir und über dich?
  • Wie ausgewogen nimmst du dich wahr? Nicht nur im stillen Kämmerlein. Vor allem draußen, dort wo das L(i)eben stattfindet.
  • Wie gesund ist deine Art der Kommunikation? Bist du eher der Typ Luftverwirbler und trägst durch das (viele) Reden zum Klimawandel bei? Oder ist da durchaus auch mal Raum für den und die Anderen. Äußerlich wie innerlich.
  • In welcher Relation stehen reden und (aus)reden lassen in deiner Welt? Halten sie sich die Waage?

 

Die Neumondin in der Waage liebt es, dir Fragen zu stellen

Mondin und Sonne stehen am 19. Oktober in enger Verbindung zueinander. Sprich, sie sind in Konjunktion zueinander. Und der Himmel bleibt dunkel. Das ist die Zeit, in der so manches scheinbar im Dunkeln ist. Die Mondin ist genau zwischen Sonne und Erde, angestrahlt wird jedoch die Seite des Mondes, die von uns (Erde) abgewandt ist.

Die Energien sind weicher, yiniger, sanfter, empfänglicher. Eine stimmige Zeit, um Antworten auf die Fragen zu empfangen, die dein L(i)eben zum Thema Beziehung und Kommunikation bereithält.

Was ist gerade am Himmel los?

Venus, die Patronin von Waage, ist mit Merkur ebenfalls im Zeichen der Waage am Himmel aktiv. So wie auch Sonne und Mond. Vier Planeten im Element Luft, welch Energie! Schau dir die Blätter an, wie sie gerade vor dir vom Winde verweht umher gewirbelt werden, scheinbar haltlos. Doch essentiell für die Bäume, dieses natürliche Loslassen.

Merkur steht für deinen Intellekt und dein Denkvermögen. Venus für die Liebe, die Schönheit und die Art wie du Beziehung l(i)ebst. Sonne ist dein Lebenswille, dein Ego. Frau Mondin repräsentiert deinen Gefühlshaushalt. All das liegt in der Luft im Zeichen von Waage: der Friedensmacherin, der Poetin, dem Diplomaten, dem Charmeur, der sozialen Gnade, dem Harmoniejunkie.

Der Kosmische Auftrag lautet: L(i)ebe Beziehung und Kommunikation mit offenem Herzen und klaren Verstand.

Bei der Umsetzung dieser „Hohen Kunst“, kann dir dieses Neumondritual helfen. Du kannst dir das PDF ganz einfach herunterladen und ausdrucken.

Einen ausgeglichenen Gruß, von Herzen natürlich, Ellen

Happy Mail - der Newsletter, der dich glücklich macht!

You want more of the good stuff? Dann melde dich jetzt für den Mailout an und erhalte alle zwei Wochen unseren Newsletter - natürlich kostenlos!

Du bekommst unsere besten Tipps für ein spirituelles Leben, Yoga-Übungen, köstliche Rezepte sowie exklusive Angebote nur für dich - jeden zweiten Sonntag und jederzeit abbestellbar!

Geschafft! Herzlich willkommen im Club

Irgendwas hat nicht geklappt!


Ich schreibe, kreiere, editiere. Am liebsten Worte, Karten und Bilder. Ich mag dem Alltagsgrau eine besondere Note verleihen. Und Herzen zum Hüpfen bringen.Muggelig.com lässt mein Herz höher hüpfen für dich. Denn das ist (D)ein Online Portal, welches dir gute Laune, schräge Sichtweisen und ganz viel „Stoff“ für ein herzerfrischendes, bewegtes L(i)eben liefert. Astrologie, Yoga und Kunst bereichern hier deinen Alltag.Und sonst so: Ohne Verwandlung geh ich ein. Und ohne lesen auch. Deshalb bin ich gern unterwegs. Mit und ohne Umzugskisten.  Gerne zu Fuß, mit dem Rad oder im inneren Ausland. Nach zwei Jahrzehnten hab ich die Fliegeruniform für die Yogamatte eingetauscht. Beruflich beides an den Nagel gehängt. Dabei immer nach den Sternen Ausschau gehalten. Um jetzt Vollzeit zu schreiben, kreieren, editieren und lesen.So fühlen sich die drei wichtigen Energien - Sonne: Jungfrau * Mond: Waage * Aszendent: Löwe pudelwohl. Und meine Jungs auch!


'Astro Notes: Neumond in der Waage – alles eine Sache von Geben und Nehmen' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Ernährung, Lifestyle & Wellness.

Send this to a friend