Hypnotherapie & Yoga: Heilung der fünf Ebenen der menschlichen Existenz

, , 2 Comments

22 Flares Facebook 15 Twitter 4 Google+ 3 Pin It Share 0 Email -- 22 Flares ×

Dr. Med Sohail EbadyHypnotherapie und Selbsthypnose können sehr erfolgreich mit Yoga kombiniert werden, da beides Praktiken sind, die beim Yoga angewandt werden.

Hypnose ist ein natürlicher, tiefer und entspannter Gemütszustand. Man hat eine gute Verbindung mit dem Unterbewusstsein, welches das gesamte Körpersystem regelt.

Hypnotherapie ist eine tausende von Jahren alte Heilkunde. Der Therapeut führt den Patienten in einen Zustand der Kommunikation mit dem Unterbewusstsein und gibt therapeutische Empfehlungen, die auf den Patienten abgestimmt sind.

Selbsthypnose ist eine uralte Form, mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren und positive Anregungen und Visualisierungen zu suggerieren. Sie verstärken die Kraft, sich selbst zu heilen.

Die fünf Ebenen der menschlichen Existenz

In der Tradition des Yoga werden dem Menschen fünf Existenzebenen zugeschrieben.

Annamaya Kosa: Physische Ebene

Die erste Ebene besteht aus dem physischen Gerüst – dem Gewebe und zellulären Strukturen, die den menschlichen Körper bilden.

Pranayama Kosa: Lebensenergie/Prana-Ebene

Lebensenergie ist die grundlegende Struktur des Universums. Sie umfasst alle Dinge innerhalb und außerhalb unseres Körpers. Ein harmonischer Fluss des Prana hilft dabei, jede Zelle in unserem Körper zu ernähren. In der Tat ist dieser Fluss das, was den Zellen Leben einhaucht. Prana fließt durch feine Adern, den sogenannten Nadis, die den gesamten Körper wie ein riesiges elektrisches Netz bedecken.

Manomaya Kosa: Geistige Ebene

Diese subtile Ebene hat großen Einfluss auf die Pranayama Kosa und Annamaya Kosa. Manomaya Kosa bestimmt die Persönlichkeit eines Menschen. Hier führt der Geist verschiedene Funktionen aus: Wahrnehmung, Gedächtnis und Selbstgefühl.

Vijnamaya Kosa: Weisheit, Wissen, Intelligenz, Intuition

Diese Ebene führt uns kontinuierlich durchs Leben. Sie schreibt uns vor, was wir zu tun und zu lassen haben. Sie hilft der Manomaya Kosa, die elementaren Instinkte des Lebens zu meistern.

Verständnis ist der Schlüssel zur Anwendung der Vijnamaya Kosa. Der Mangel an Wissen führt zu falschen Gewohnheiten, Unruhe und Leiden.

Anandamaya Kosa: Glückseligkeit und kosmisches Bewusstsein

Anandamaya Kosa ist frei von emotionalen Zuständen – es ist ein Zustand der Stille, Harmonie und vollkommener Gesundheit. Es ist die zarteste Schicht des menschlichen Daseins. Sie kann nur nach Durchlaufen all der anderen oben genannten Ebenen erreicht werden, einer nach der anderen. Man muss in Richtung seines universellen Selbst in sich hineinschauen, mit ständiger Selbsterkenntnis, dem Verlangen, sich zu verbessern, und der Macht der Autosuggestion durch Selbsthypnose.

Ungleichgewichte innerhalb der geistigen Ebene führen zu psychosomatischen Erkrankungen

Der Geist wird durch die Interaktionen mit der Welt zunehmend unruhiger. Dieses führt zu Ungleichgewichten innerhalb der Manomaya Kosa (geistigen Ebene), auch adhis genannt, welches die Sanskrit-Bezeichnung für Stress ist. Wenn Stress nicht kontrolliert wird, verursacht er heftige Schwankungen in dem Fluss des Prana durch die Nadis (Pranayama Kosa). Wenn dieser ohne richtigen Rhythmus und Harmonie den falschen Weg einschlägt, wirkt sich das auf die Annamaya Kosa (physische Ebene) aus und führt zu Beschwerden. Diese Leiden sind in der modernen Medizin als psychosomatische Krankheiten bekannt.

Hypnotherapie und Selbsthypnose für vollständige Gesundheit

Unerwünschte Gedanken, Verhaltensweisen, Gewohnheiten, Gefühle, Phobien und situationsbezogene Reaktionen sind tief in die Manomaya Kosa (geistige Ebene) einprogrammiert. Diese tief verwurzelte Programmierung schafft innere Konflikte und psychische Unruhe, die schädlich für den allgemeinen Gesundheitszustand sind. In der Tat kann diese Programmierung so lähmend wirken, dass Meditation nicht länger zweckmäßig ist.

Es ist sehr schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, diese Programmierung ohne die entsprechenden Werkzeuge rückgängig zu machen, da weder die Asana-Methode noch Meditation ausreichend sind. In diesem Fall sind Selbsthypnose und Hypnotherapie sehr nützlich. Autosuggestion durch Selbsthypnose, positive Vorstellungskraft und Betrachtungsweise sind alles Praktiken, die beim Yoga angewendet werden und erfolgreich zur Linderung dieser geistigen Unruhe beitragen.

 

 

22 Flares Facebook 15 Twitter 4 Google+ 3 Pin It Share 0 Email -- 22 Flares ×

Autor

Home Page

sohail_ebadyDr. med. Sohail Ebady ist seit 21 Jahren Yoga-Lehrer und seit 20 Jahren Hypnotherapeut. Er erkannte die Notwendigkeit, diese scheinbar unterschiedlichen Wissenschaften miteinander zu kombinieren. Im Zuge dessen gründete er das Patanjali Institute, um Schülern, die wirksame Heiler werden möchten, die Ausbildung zum Yoga-Lehrer in Kombination mit Hypnotherapie zu ermöglichen. Kurse finden in Thailand und Indonesien statt.      

 

2 Kommentare

  1. Nina

    20. Januar 2014 17:35

    Danke für den Artikel, er war für mich sehr informativ. Seit einiger zeit interessiere ich mich immer mehr für Yoga und alles was damit zu tun hat. Freue mich auf neue Beitrage von ihnen.

Kommentieren

(**) Required, Your email will not be published