Inspirierende Yoginis: Interview mit Dagmar Spremberg

In unserer Rubrik „Inspirierende Yoginis“ stellen wir euch heute Dagmar Spremberg vor. Sie ist Traveller, Freigeist und Yogi. Dagmar unterrichtet Yoga in Costa Rica und hat sich den Traum vom der Open Air Yoga Schule in Costa Rica erfüllt.

HMM: Stell dich kurz vor: wer bist du und was machst du?

DS: Ich bin Dagmar Spremberg, habe lange in Hamburg gelebt, dann in Los Angeles und New York, bis ich dann endlich in Costa Rica meinen Traum verwirklicht und 2001 ein Yoga Studio und Retreat Center in Montezuma, Costa Rica aufgebaut habe. Ich lebe 8-10 Monate hier und bin sonst auf Reisen mit meinem Partner, dem Künstler Daniel Gautschi. Wir haben vor etwa 4 Jahren angefangen unsere Vinyasa Flow & Hang Musik Yoga Klassen und Retreats anzubieten und sind seitdem regelmäßig unterwegs, diesen Sommer machen wir z.b. 2 Yoga Retreats auf Ibiza. 

HMM: Wie sieht ein Tag in Costa Rica bei dir aus?

DS: Der perfekte Tag fängt hier mit dem Sonnenaufgang an, also um 5:30 h. Die Brüllafffen sind so ziemlich die ersten die mich aufwecken, zusammen mit den ganzen anderen Vogelstimmen, da fällt es schwer liegenzubleiben……dann geniesse ich erstmal einen Green Smoothie auf meiner Terasse, während ich den Garten und die Vögel anschaue. Dann mache ich meine Yoga Practice, bereite meine Klasse vor und fahre um 8:00 h in mein Open Air Studio um alles vorzubereiten, denn um 8:30 h fängt das Yoga an.

Am späten Nachmittag unterrichte ich noch eine weitere Klasse. Der Tag endet meistens schon sehr früh, so gegen 21:00 h fallen wir ins Bett, denn um 17.30 geht die Sonne schon unter und um 21:00 h hat man das Gefühl, es sei schon Mitternacht. An meinen freien Tagen geniesse ich die Natur, treffe Freunde oder geniesse mal eine gute Party, wo man die Nacht durchtanzen kann unter Sternenhimmel.

HMM: Erzähl uns von deiner ersten Yoga Erfahrung

DS: Ich bin 1996 von Hamburg nach Los Angeles gezogen, wo natürlich damals schon jeder mit einer Yoga Matte unter dem Arm rumlief, somit war ich neugierig. ich hatte das Glück meine erste Yoga Stunde schon in einem sehr guten Yogastudio zu erleben, mit einer wunderbaren Lehrerin, Christi Minarovich,die noch heute eine sehr inspirierende Freundin von mir ist. Ich erinnere mich wie seltsam ich das singen des OM empfand, aber gleichzeitig das Gefühl hatte am Ende der Stunde ganz tief berührt zu sein, etwas gefunden zu haben, wonach ich gesucht hatte, aber was ich gar nicht in Worte fassen konnte. Ich bin dann regelmäßig hingegangen und es war als hätte sich eine neue Tür geöffnet in der ich wieder Schönes und eine neue Gelassenheit entdecken konnte.

HMM: Gibt es eine Asana, in der die Welt noch ein bisschen mehr in Ordnung ist als in allen anderen Asanas?

DS: Pigeon Pose :) als ich mit Yoga angefangen habe konnte ich diese Hüftübung überhaupt nicht geniessen, heute ist sie eine meiner Lieblingsasanas, weil ich die Transformation immer wieder vor Augen habe.  An manchen Tagen geht sie ganz sanft und leicht und ich kann mich so richtig rein sinken lassen mit dem Atem, an manchen Tagen ist sie immer noch eine Herausforderung aber ich empfinde es als „süßen Schmerz“….sie ist eine der Asanas wo ich mich am meisten im Moment fühle.

HMM: Welche Lebensweisheit hättest Du als Teenager gerne schon gewusst?

DS: Dass dein größtes „Problem“ später einmal zu deinem „Geschenk“ wird!
Wir tragen ja alle irgendwie unsere Story mit uns, die unser Leben und unsere Entscheidungen jahrelang beeinflusst, unsere größte Herausforderung, unsere tiefster erlebter Schmerz, vielleicht sogar ein Trauma, um dann irgendwann festzustellen, dass genau diese spezielle Erfahrung zu unserem besonderen Geschenk werden kann, wenn wir erkennen, das wir sie teilen können, oder in etwas umwandeln können was andere inspirieren kann oder ihnen helfen kann.

HMM: Ein Buch, das dich sehr inspiriert hat?

DS: Da muss ich jetzt wirklich lange nachdenken…..ich habe viele gute inspirierende Bücher gelesen, aber es fällt mir schwer eines zu nennen, was rausragt…..ich muss sagen in meinem Leben waren es eigentlich immer eher Menschen und ihre Geschichten, die mich inspiriert und motiviert haben.

Vielen Dank für das Gespräch!


Termine für Retreats mit Dagmar Spremberg findet ihr hier. 

  • 14 .- 21.6. 2014  Ibiza Retreat
  • 28.6 – 5.7. 2014  Ibiza Retreat
  • 03. – 10.1. 2015   Costa Rica, Anamaya Resort

 

 


About

Die Happy Mind Redaktion stellt dir alles mögliche vor, was uns über den Weg läuft: Events, Studios, Aktionen, Shops, Produkte & Projekte vor, die von besonderen Personen ins Leben gerufen wurden und von uns für famos befunden wurden. Hier herrscht eine no-bullshit-policy und wir zeigen euch nur Dinge, die uns tatsächlich überzeugt haben. Großes Yogi Ehrenwort!


'Inspirierende Yoginis: Interview mit Dagmar Spremberg' have 3 comments

  1. 14. April 2014 @ 14:18 Daniela

    VIELEN DANK für’s Interview – es inspiriert und macht LUST darauf, Dagmar kennenzulernen.

    Ich halt mir meinen Kalender 2015 für ebensolche Möglichkeiten frei,
    und hab die Links schon mal abgespeichert.

    Euch DANKE und schön dass es uns alle gibt …

    ✿◠‿◠)✿….♥

    Mit lieben Grüßen aus Tirol’s Bergen
    Daniela

    http://www.danielahutter.com/gedankenreichblog/

  2. 15. April 2014 @ 06:25 Christina

    Danke liebe Daniela :)

  3. 23. April 2014 @ 07:52 Susanne

    Dagmar ist eine meiner Lieblings-Yogalehrerinnen! Ich war letztes Jahr in Ibiza auf einem ihrer Retreat, es war traumhaft und ich kann es nur weiterempfehlen. Schön hier von ihr zu lesen :-)


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Ernährung, Lifestyle & Wellness.