5 spannende Facts über Faszien
Unglaubliche Fakten über Faszien

5 unglaubliche Facts über Faszien

Dieser Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links

Faszien. Unser Bindegewebe ist derzeit Trendthema Nummer 1, egal ob in der Medizin, Wellnessbranche oder Sporttherapie. Man kann kaum an einem Zeitungsständer vorbei schlendern ohne dieses Thema sofort auf einem Magazincover zu entdecken.

Was sind Faszien?

Kurz gesagt: Unter Faszien versteht man unser umhüllendes und durchdringendes Bindegewebe. Es gibt unserem Körper Struktur und Halt. Es umhüllt Muskeln, Nerven, Blutgefäße und Organe, verbindet verschiedene Strukturen miteinander und sorgt als eine Art Spannungsnetzwerk für Stabilität.

Gut gedehnte Faszien sind geschmeidig und gleitfähig und sorgen für einen reibungslosen Bewegungsablauf. Sind Faszien aufgrund von Verletzungen, Bewegungsmangel oder Fehlhaltungen verkürzt, verhärtet oder verklebt, kann dies zu Bewegungseinschränkungen und Schmerzen führen. Dem faszialen Gewebe wurde bislang wenig Bedeutung beigemessen, durch die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ändert sich dies nun zunehmend.

Faszien- ein Thema mit dem sich Osteopathen und Körpertherapeuten schon lange beschäftigen, kommt nun überall an. Auch im Yoga. Ich gebe regelmäßig Fortbildungen im Bereich Faszientraining und -anatomie im Bereich Yoga und Yogatherapie. Meist sind die Yogalehrer ganz überrascht wieviel sie unbewusst schon mit dem faszialen Gewebe in ihren Stunden arbeiten.

Denn ohne es bisher so zu formulieren sind viele Aspekte der Yogapraxis ein tolles Training für unsere Faszien. Hier sind die 5 wichtigsten:

Faszien als Sinnesorgan

Die Faszien unseres Körpers sind mit Nervenendigungen durchsetzt und stellen somit ein großes Sinnesorgan in unserem Körper dar. Durch achtsames und präsentes Praktizieren im Yoga lenken wir unsere Aufmerksamkeit unterbewusst hin zu diesem Gewebe. Dies erreichen wir kaum mit anderen Bewegungsarten.

Faszien und Stress

Wenn wir gestresst sind schüttet unser Körper entsprechende Hormone und Transmitter aus. Neueste Forschungsergebnisse zeigen, dass diese Botenstoffe auch am faszialen Gewebe wirken und dafür sorgen, dass sich dieses verkürzt und zusammenzieht. Im Yoga üben wir uns in innerer Gelassenheit und Ruhe, dadurch wird die allgemeine Körperspannung herabgesetzt und Stress vermindert. Dies wirkt sich auch positiv auf unsere Faszien aus.

5 unglaubliche Fakten über Faszien

Pin mich auf Pinterest!

Faszien wollen multidirektional bewegt werden

Faszien profitieren von multidirektionalen und geschmeidigen Bewegungen. Denn so wird unser inneres Spannungsnetzwerk vielfältig stimuliert und wir setzen Impulse an den unterschiedlichsten Körperstellen. Während einer Yogastunde bewegen wir uns in alle möglichen Richtungen, beugen, öffnen und twisten was das Zeug hält. Diese Vielfalt wäre durch monotone Bewegungsarten, wie z.B. Joggen, nicht erreichbar.

Tönen & Vibration lockert fasziales Gewebe

Auch unsere Atmungsorgane sind von Bindegewebe umgeben und unser Zwerchfell besteht aus einer Bindegewebs-Muskel-Platte. Durch das Tönen von Lauten, Atemübungen (z.B. die summende Brahmari Atmung) und das chanten des OM werden feine Vibrationen im Brustkorb erzeugt, die wie eine wohltuende innere Massage wirken.

Passive Dehnung spricht das Tiefengewebe an

Yin Yoga ist ein hervorragender Yoga Stil um unsere tief liegenden Körperfaszien anzusprechen. Durch die passiven, lang gehaltenen Asanas wird das sogenannte Tiefengewebe gedehnt und stimuliert. Zudem wirkt es spezifisch auf Bänder und Sehnen, die auch zum faszialien Körpergewebe zählen.


Quellen und Inspiration:

Dr. Robert Schleip (http://www.fascial-fitness.de/de/)
Lehrbuch Faszien: Grundlagen, Forschung, Behandlung, Dr. Robert Schleip, Elsevier Verlag

Spannende YouTube Sequenzen:

https://www.youtube.com/watch?v=CulJwAIqhZk
https://www.youtube.com/watch?v=l-54tCnMlsU

Dieser Artikel ist im Original am 26. Feb 2015 erschienen / Fotocredit marion_michele

 

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

Wenn es um Gesundheit und Well-Being geht ist Janna vielseitig interessiert. Sie ist Ärztin, unterrichtet Yoga und ist als selbstständige medizinische Ayurveda- und Ernäherungsberaterin in Zürich tätig. Zudem gibt sie regelmäßig in diesen Bereichen Workshops und Fortbildugen in Deutschland sowie der Schweiz. Ihre persönlichen Wellbeing-Inspirationen und Gesundheits-Tips kann man als Health-Letter abonnieren  oder sie auf ihrem Blog In Good Health besuchen. Oder schreib eine Mail an Janna.


'5 unglaubliche Facts über Faszien' have 2 comments

  1. 13. August 2015 @ 9:47 Faszien Yoga - Intensivweiterbildung - In Good Health

    […] 5 spannende Facts über Faszien * Happy Mind Magazine […]


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)