Achtsamkeitsrituale kannst du schon mit deinen Kindern üben: So geht Achtsamkeit mit Kindern

Achtsamkeit mit Kindern: 6 tolle Achtsamkeitsrituale für euren Alltag

Ich hatte mir den Arbeitstag freigehalten, um diesen Artikel über Achtsamkeitsrituale mit Kindern zu schreiben. Da flattert die nette Erinnerungs-E-Mail einer Mutter aus der Kita rein: „Denkt dran, morgen ist die Kita zu, Betriebsausflug!“ Ooops! Wieso steht das eigentlich nicht in meinem Kalender?

Na ja, organisier ich um und schreibe einen Tag früher, also heute, also jetzt. Da fängt das Kind plötzlich an zu husten und kann sowieso auch diesen Tag nicht in die Kita.

Klar, mache ich Achtsamkeitsrituale mit den Kindern.

Tatsächlich aber ist es vor allem andersherum und mein ganzes Leben ist ein einziges Achtsamkeitsritual geworden, seitdem ich Kinder habe. Dinge planen, Dinge ändern, durchatmen, alles kommt anders. Aber das ist noch mal ein Thema für einen weiteren Artikel.

Als ich gerade mit Meditation angefangen hatte und merkte, wie viel es mir in meinem Alltag schenkt, wollte ich unbedingt auch meine Kinder involvieren. Mein Sohn ist ein unruhiger Geist (er kommt da ganz nach mir) und ich dachte, es würde ihm sehr gut tun, ebenfalls in die Achtsamkeit zu gehen.

Leichter gedacht als getan

Denn natürlich gelang es mir nicht ein damals noch relativ kleines Kind dazu zu bringen, sich still hinzusetzen und auf den Atem zu achten.

Mit der Zeit habe ich aber eine Sammlung an kindgerechten Ritualen gesammelt, von denen ich euch ein paar vorstellen möchte. Probiert mit euren Kindern zusammen aus, was für sie und euch funktioniert.

1. Dankbarkeitsritual
Jeden Abend erzählen wir uns als Familie die drei schönsten Dinge, die uns am Tag passiert sind. Es dürfen natürlich auch noch mehr Sachen aufgezählt werden, aber drei müssen es mindestens sein. Es ist ein schöner Abschluss des Tages, der die Aufmerksamkeit auf die kleinen und feinen Sachen lenkt, die den Tag ausgemacht haben.

2. Fantasiereisen
Als Ersatz für stille Meditation habe ich ein tolles Buch mit Fantasiereisen für Kinder gefunden: „Du bist nie allein“ von Jennie Appel und Dirk Grosser. Meine Kinder lieben es abends still im Bett zu liegen, der Geschichte zu lauschen, sich in die fremden Welten zu denken und dabei zur Ruhe zu kommen.

3. Sa Ta Na Ma
Eine Meditation aus dem Kundalini-Yoga für Kinder vereinfacht ist die Sa-Ta-Na-Ma-Meditation. Sie ist als gutes Handwerkszeug gedacht, auf das Kinder zurückkommen können, wenn sie verärgert oder besorgt sind.

So geht sie: Mit jeder Silbe berührt das Kind mit dem Daumen einen der anderen Finger. Also bei „Sa“ berühren sich Daumen und Zeigefinger, bei „Ta“ berühren sich Daumen und Mittelfinger und immer so weiter. Wenn alle vier Silben durch sind, geht es wieder von vorne los, so lange man mag.

Statt dem Mantra können die Kinder auch sagen: Ruhe-beginnt-mit-mir. Und „Ruhe“ kann ersetzt werden durch ein Wort, das eure Kinder anspricht.

4. Achtsames Beisammensein
Beim Essen gibt es bei uns keine Mobiltelefone, kein Spielzeug auf dem Tisch, keine Ablenkung. Wir essen gemeinsam und unterhalten uns. Soweit die Theorie. Denn dann wird doch noch mal eine SMS beantwortet, während mein Sohn mir eigentlich gerade von seinem Tag erzählt. Oder die Kinder fangen mit Playmobil erst zu spielen und dann zu streiten an, statt in Ruhe zu essen. Dann heißt es für uns alle wieder achtsam zurückzukommen, um wirklich beieinander zu sein.

5. Yoga Nidra
Ein schönes Ritual am Abend ist Yoga Nidra für Kinder. Yoga Nidra ist eine Entspannungstechnik ohne Bewegung, die durch ein festgelegtes System in die Körperwahrnehmung und dann in die Tiefe führt, damit man zu einer Tiefenentspannung gelangt. Das ist in dem Buch mit CD „„Yoga Nidra für Kinder““ von Barbara Kündig und Barbara Schluep kindgerecht aufgearbeitet und es gibt drei verschiedene Übungen je nach Alter.

6. Selber machen
In meiner Erfahrung können wir die schönsten Vorsätze für das Leben unserer Kinder haben – wenn wir es nicht selber in unserem Leben umsetzen, dann geben wir unseren Kindern keine echte Möglichkeit, es zu lernen. Denn sie schauen sich ab, wie wir unser Leben gestalten und ahmen es nach. Vielleicht nicht sofort, aber der Samen ist gesät. Und ich vertraue darauf, dass meine Kinder zum richtigen Zeitpunkt darauf zurückgreifen können.

Das eine oder andere Mal habe ich jetzt schon „Sa Ta Na Ma“ Gesänge aus dem Kinderzimmer gehört. Das macht mich immer sehr glücklich.

Und du? Hast du auch Achtsamkeitsrituale mit deinen Kindern, die ich noch nicht kenne? Teile sie gern in den Kommentaren mit mir.


Noch ein weiterer Buchtipp: Das gerade erschienene Buch It’s Buddha Time: Mit Yoga die Kinder glücklich ins Bett und endlich Stille für mich von Daniela Heidtmann steckt voller wunderbarer Anregungen, wie du Meditation, Asana und Achtsamkeit mit deinen Zwergen und auch allein üben kannst. Happy Mama, happy Kids! Wunderhübsch illustriert und sehr charmant geschrieben. Eine echte Investition in die Zukunft und glückliche, achtsame Kinder.

Fotocredit: Sina Niemeyer

 

Happy Mail - der Newsletter, der dich glücklich macht!

You want more of the good stuff? Dann melde dich jetzt für den Mailout an und erhalte alle zwei Wochen unseren Newsletter - natürlich kostenlos!

Du bekommst unsere besten Tipps für ein spirituelles Leben, Yoga-Übungen, köstliche Rezepte sowie exklusive Angebote nur für dich - jeden zweiten Sonntag und jederzeit abbestellbar!

Geschafft! Herzlich willkommen im Club

Irgendwas hat nicht geklappt!


Maite ist ausgebildete Meditationslehrerin und zertifizierter ganzheitlicher Gesundheitscoach. Sie liebt und lebt das genussvoll gesunde Leben. Außerdem ist sie selbstständige Filmproduzentin, Geschäftsführerin der Ella Filmproduktion GmbH und Mutter von zwei Kindern. So kann sie aus täglicher Erfahrung über die Herausforderungen von Achtsamkeit und Meditation im Alltag sprechen. Der rote Faden ihrer Arbeit ist Menschen auf vielfältige Weise zu inspirieren und zu berühren. Sie bietet einen Onlinekurs „Meditation für Mamas“ an, Informationen gibt es unter www.meditationfuermamas.de


'Achtsamkeit mit Kindern: 6 tolle Achtsamkeitsrituale für euren Alltag' have 2 comments

  1. 9. Oktober 2017 @ 09:36 Cherryblossom

    So schön geschrieben. Danke für die Tips. Wenn mein Kleiner größer ist werde ich bestimmt einiges davon machen. Vielen Dank dafür.

  2. 16. Oktober 2017 @ 04:16 Corinna

    Danke für die kleinen Rituale! Das mit dem Essen machen wir schon; auch mit Atmen habe ich es mit meinem älteren Sohn (8) schon versucht; die anderen probiere ich gern aus!


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Ernährung, Lifestyle & Wellness.

Send this to a friend