Affirmationen im Alltag: The Grace of Yoga

Affirmationen können eine Menge mit uns anstellen. Manche Gedanken, die wir haben, wiederholen wir seit Jahren oder sogar Dekaden unbewusst. Falls diese Gedanken negativ besetzt sind, kann diese ständige Wiederholung sich tief in unsere Wahrnehmung einbrennen. Umso spannender finden wir die Arbeit von Silke Albers und ihrem Label The Grace of Yoga, die mit positiven Affirmationen und Mantren arbeitet.

Wer von euch beim Happy Mind Festival dabei war hat die wunderhübschen Kreationen von Silke dort schon längst gesehen: Die Kissen und Kleider sind alle mit positiven Leitsätzen versehen und als Stick appliziert. Wir haben uns Silke für ein kleines Interview eingeladen, um sie zu ihrer Arbeit mit Affirmationen ein wenig zu befragen.

HMM: Wie genau arbeitest Du persönlich in deinem täglichen Leben mit Affirmationen?

SA: Gurmukhi ist die Sprache der Mantren aus dem Kundalini Yoga – eine sehr alte Sprache aus Indien und Mantra bedeutet Geistprojektion. Es ist eine Möglichkeit, den Geist von deinen Gedankenmustern abzulenken und ihn neu auszurichten. Der Gebrauch von Mantren durch wiederholtes Lesen, Rezitieren, oder Singen verändert dein Bewusstseinszustand und deine Muster deiner Gedankenflüsse. Mantren wirken auf Körper, Geist und Seele und haben einen heilerischen Aspekt.

So auch Affirmationen. Durch permanentes Widerholen von Affirmationen beeinflusst du deine Gedanken. Beobachte dich einmal: Oft denken wir negativ- „ich Blöde/r, ich schaff das nicht, ich bin nicht gut genug“ –wir denken oft schlecht über uns selbst. Solch negative Affirmationen ersetze ich durch positive:

„Ich bin kaputt und schlapp – mir geht es gut und ich bin gesund.“
„Ich schaffe das sowieso nicht – jeden Tag schaffe ich es ein bisschen besser, perfekt muss ich nicht sein.“

Positive Affirmationen nutze ich täglich und versuche auch dies meiner Tochter zu vermitteln. Manchmal decke ich Engelkarten, oder ziehe eine Karte vom „Gesetz der Resonanz“. Die darauf stehende Affirmation nutze ich für den Tag, oder sogar darüber hinaus für eine Woche, oder länger. Denn bekanntlich – Glauben versetzt Berge!

HMM: Welche Veränderungen in deinem Leben hast du durch Affirmationen bemerkt?

SA: Eine Freundin hat mir vor vielen Jahren Affirmations -Karten (von Pierre Franckh ) geschenkt. Sie hatte diese ganz neu entdeckt und wollte ihre Freude darüber mit mir teilen. Als die positiven Affirmationen in mein Leben kamen und ich mich immer mehr damit beschäftigt habe, wurde mir bewusst, dass ich mit negativen Affirmationen verstrickt war. Meditationen und die Umkehr zu positiven Affirmationen halfen mir, negative Muster zu lösen und zu ändern.

HMM: Erzähl uns, wie du Affirmationen in deine Arbeit integrierst?

SA: In meinem Atelier höre ich fortlaufend Mantren und singe sie mit. Diese positive Energie geht in mich und auch in meine Kreationen über. Das ist wie bei einer Zubereitung eines schönen Menüs – wenn ich schon beim Kochen denke, wie gut es aussieht und wie lecker es schmeckt und wie gut es riecht, dann freu ich mich um so mehr auf das Essen, mit hoher Sicherheit, dass ich gut und geschmackvoll essen werde und danach glücklich, satt und zufrieden bin.

So ist es mit meinen Kreationen. Die positive Energie der Mantrenklänge, wie auch der Affirmationen in mir, gebe ich in die Kissen weiter, kombiniert mit den schönen gold bedruckten Stoffen und dem wunderbaren Geruch des Rosenduftes – voilá – ein Kissen-Unikat für Körper Geist und Seele, welches dich in deiner Entspannung, Zufriedenheit und dem positiven Denken unterstützt.

Mehr Infos zu Silke und The Grace of Yoga findet ihr hier.  Alle Happy Mind Leser bekommen 10% auf die tollen Kissen – einfach den Code ‚happymind‘ bei der Bestellung angeben!

The Grace of Yoga

 

grace of yoga

Affirmationen

grace of yoga

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

About

Die Happy Mind Redaktion stellt dir alles mögliche vor, was uns über den Weg läuft: Events, Studios, Aktionen, Shops, Produkte & Projekte vor, die von besonderen Personen ins Leben gerufen wurden und von uns für famos befunden wurden. Hier herrscht eine no-bullshit-policy und wir zeigen euch nur Dinge, die uns tatsächlich überzeugt haben. Großes Yogi Ehrenwort!


'Affirmationen im Alltag: The Grace of Yoga' have 2 comments

  1. 2. Juli 2014 @ 9:47 yogastern

    Die Kissen sind wirklich wunderschön. Ich liebe Mantras, vor allem auch, das sie so wirkungsvoll sind. Ich habe schon tolle Erfolge mit Hilfe von Mantras erzielt. Das Rezitieren von Mantras hilft mir persönlich sehr beim Meditieren.

  2. 2. Juli 2014 @ 9:47 Daniela

    Die Kraft der Gedanken – JA – wie sehr werden sie unterschätzt .. man kann sich jegliches Leben kreieren. So beobachte ich oftmals wie sehr die Menschen „Affirmationen lieben“, sie rezitieren, Karten nützen … und dann im Alltag noch viel mehr Affirmationen pflegen wie „ich kann das nicht“ – „das ist unglaublich“ – „ich habe keine Zeit“ usw.

    Die Kraft der Gedanken gestaltet unser Leben, so lasst uns dies tun – in bewusstem Sein – JA!

    Ich grüße Euch aus dem Land der Berge Tirols,
    Daniela

    ❀◠‿◠) ……….. ღ


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)