Büroyoga

Office & Yoga: Wie du ein wenig Yoga in deinen Büroalltag bringen kannst

Dieser Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links

Manchmal frage ich mich ernsthaft, ob mein Chef heimlich meinen privaten Kalender liest. Denn zufällig immer wenn ich nach der Arbeit eigentlich direkt zum Yoga möchte, kommt er kurzfristig immer noch mit irgendeiner total dringende E-Mail, die „unbedingt noch heute raus muss“. Oder es muss spontan noch eine Dienstreise umgeplant werden. Kommt dir das bekannt vor?

Wichtig ist, dass man sich in solchen Momenten nicht ärgert, sondern das Beste draus macht. Und Yoga geht doch im Prinzip überall, warum also nicht auch im Büro?

Dein Bürostuhl bekommt jetzt eine völlig neue Funktion

Heute haben wir drei Übungen für dich, mit denen du auch im Büro an deiner Yoga-Praxis festhalten kannst. Ein erster Tipp für einen gesunden Rücken: Ergonomisch geformte Stühle sind häufig schon eine kleine Erleichterung. Doch eines ist dennoch klar: Wer den ganzen Tag im Büro sitzt, der muss seinem Körper zwischendurch auch mal einen guten Streich gönnen. Und dafür musst du den Stuhl noch nicht einmal verlassen.

Also, los geht’s:

 1. Rückentwist:
Ein schöner Twist tut immer gut, wenn man lange sitzt. Setze dich für den Back Twist auf deinen Stuhl und richte deine Wirbelsäule mit der Einatmung gerade auf. Drehe dich beim Ausatmen nun langsam nach rechts. Deine linke Hand liegt dabei locker auf deinem rechten Oberschenkel und mit der rechten Hand greifst du hinten an die Stuhllehne. So erreichst du einen angenehmen Rückentwist. Halte diesen für drei Atemzüge, bevor du dann langsam aus der Drehung herauskommst. Anschließend die Seite wechseln.

2. Katze im Büro:
Mit dieser Übung kannst du die Rückenmuskeln strecken und deine Brustmuskulatur öffnen. Setze dich auch hierbei aufrecht hin und lege deine Hände auf den Oberschenkeln ab. Beim Ausatmen beugst du nun den Rücken, neigst den Kopf Richtung Brust und kippst dein Becken leicht nach hinten, so dass ein schöner Katzenbuckel entsteht. Komme beim Einatmen zurück in die aufrechte Grundposition. Beim nächsten Ausatmen schiebst du nun den Brustkorb nach vorne und neigst deinen Kopf dabei leicht nach hinten. Pass aber bitte auf, dass du dabei nicht zu sehr ins Hohlkreuz gehst. Diese Übung kannst du ruhig einige Male wiederholen.

3. Hüftöffner:
Lege deinen rechten Knöchel auf deinen linken Oberschenkel kurz über deinem Knie ab. Die Hände kannst du locker auf deinem rechten Unterschenkel ablegen. Lehne dich nun soweit nach vorne, bis du eine angenehme Dehnung in den Hüften spürst. Achtung: Falls du Schmerzen in den Knien spürst, dann ist die Dehnung vielleicht etwas zu stark und du solltest dich weniger weit nach vorne lehnen. Wiederhole die Übung dann mit der anderen Seite.

Und, haben wir Lust auf mehr geweckt?

Das Buch „Business Yoga“ von Kerstin Linnartz ist dafür wirklich empfehlenswert und gerade erst im  Becker Joest Volk Verlag erschienen. Es bietet viele verschiedene Übungen, die anschaulich erklärt werden. Auf der Seite www.indigourlaub.com kannst Du Dir eine kostenlose Leseprobe herunterladen. Wenn du sogar im Büro die Matte ausrollen willst, dann schau mal in unserem ultimativen Yogamattentest für eine Travelmat vorbei.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

About

Die Happy Mind Redaktion stellt dir alles mögliche vor, was uns über den Weg läuft: Events, Studios, Aktionen, Shops, Produkte & Projekte vor, die von besonderen Personen ins Leben gerufen wurden und von uns für famos befunden wurden. Hier herrscht eine no-bullshit-policy und wir zeigen euch nur Dinge, die uns tatsächlich überzeugt haben. Großes Yogi Ehrenwort!


'Office & Yoga: Wie du ein wenig Yoga in deinen Büroalltag bringen kannst' have 2 comments

  1. 28. April 2015 @ 9:47 Christina

    Yay! :) Das freut. Liebe Grüße Christina

  2. 27. April 2015 @ 9:47 Anni

    Danke! Direkt ausprobiert :)


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)