Wie eine einfache Garderobe dich glücklich machen kann: Capsule Wardrobe

Einfach macht glücklich: Mit nur 35 Kleidungsstücken leben | Capsule Wardrobe

Entscheidungen sind nicht mein Ding. Ich liebe Einfachheit. Je weniger Gedanken ich mir um etwas machen muss, desto entspannter bin ich in meinem Leben. Das sind ein paar Learnings, die mir in den letzten Jahren klar wurden.

Ich finde kurze Sätze toll. Ich liebe eine leere e-mail Inbox. Ich mag großzügige Flächen auf denen wenig steht. Ich gebe Bücher weiter, wenn ich sie gelesen habe. Ich habe ein paar Lieblingsklamotten, die ich immer wieder gerne trage. Viele davon haben schon mehrere Jahre auf dem Buckel. Und je mehr Gedanken ich mir um eine sinnvolle, möglichst faire Garderobe mache, desto mehr recherchiere ich auch zu dem Thema. Um das Phänomen „Capsule Wardrobe“ kommt man bei dieser Recherche nicht drumrum.

Eine Capsule Wardrobe ist eine Garderobe, die aus wenigen, aber heißgeliebten Kleidungsstücken besteht. Alles ist miteinander kombinierbar.

Diese Idee kannst du auf vielen tollen Blogs und Pinterest-Boards bewundern und ich musste mich auch erst einmal begeistert einlesen. Meine größte Inspiration für meine Capsule Wardrobe war der Blog Un-Fancy.com. Und ein deutscher Blog, den ich dir sehr empfehlen kann ist Modern Slow.

Blog about capsule wardrobe building

Bild via un-fancy.com

Bei Un-Fancy.com geht es ebenso darum, eine Capsule Wardrobe zu kreieren – also eine Mini-Garderobe, die in sich geschlossen ist. Die aus stylischen Basics besteht, die man immer wieder neu kombinieren kann. Die ihren Jazz mit den Accessoires und dem Styling bekommt. Und aus nur 37 Kleidungsstücken pro Saison besteht – Schuhe eingeschlossen! Was erst einmal ummöglich erscheint, macht aber tatsächlich total Spaß. Ich bin sogar noch etwas weiter gegangen.

Ich lebe derzeit mit 35 Kleidungsstücken pro Saison

Und fühle mich unglaublich wohl damit. Ich habe lange darüber nachgedacht, welchen Style ich mit mir selbst verbinde. In welchen Kleidungsstücken ich mich eben so richtig wohl und ich selbst fühle. Like a million dollar!

In meinem Fall bedeutet es konkret: Ich habe hochwertige, schlichte Basics in meinen Lieblingsfarben blau, grau, weiß und schwarz. Dazu wenige auffälligen Teile in rot-weiß gestreift oder mit Ethno-Print, die dann als Highlights hervorblitzen. Ich habe festgestellt, dass ich mich in schlichten Hemdem, Leggings oder bequemen Yogahosen, schönem Strick und flachen Schuhen am wohlsten fühle. Alles andere: Wunschdenken. Hier auf dem Bild siehst du meine Garderobe (plus zwei paar Jeans, zwei Leggings und zwei fancy Jogginghosen, die ich gut mit Hemden tragen kann, sowie ein paar Tanktops und T-Shirts in gut kombinierbaren Farben.)

Minimalismus im Kleiderschrank macht einfach happy

Alles, was ich hab: Meine Capsule Wardrobe

Wer bin ich? Wer will ich sein?

Und fragen wir uns das nicht alle, ständig? Beim Aufbau einer Capsule Wardrobe stellst du dir die richtigen Fragen: Ob Bequemlichkeit, Natürlichkeit der Materialien und Schlichtheit wichtig ist. Welche Farbpalette dir wirklich gut steht. Welche Basics oder Evergreens dir noch in deiner Garderobe fehlen – zum Beispiel ein bequemer Blazer, um ein schlichtes Jeans – und T-Shirt Outfit zum flotten Knaller zu machen. Und diese dann ganz gezielt einzukaufen und nicht mehr wahllos shoppen zu gehen.

Denn seien wir mal ehrlich: Spontankäufe wollen deine Emotionen befriedigen

Du fühlst dich heute schlecht, also gönnst du dir was. Du siehst deine Freundin in einem Ethno-Maxikleid und bewunderst sie darin – also bestellst du dir heute Abend auch eins bei Asos. Bedeutet aber nicht, dass du dich darin genau so wohl fühlst und so lässig aussiehst. Du findest High Heels total chic an anderen Frauen, aber du könntest mit 8 cm Hacken nicht mal einen Tag in der freien Wildnis überleben.

Und jetzt mal von der Gegenseite betrachtet: Sobald du anfängst, aufmerksam zu beobachten, was du wirklich liebst, weißt du immer schneller, was tatsächlich dein Style ist und deine Garderobe vervollständigt. Fehlkäufe werden immer weniger, wenn du weißt, was dir gefällt und was du wirklich trägst.

Minimalistische Garderobe: Einfach glücklich sein

Ich liebe weiß, grau, gestreift und ein paar buntere Highlights

Und jetzt meine Fragen an dich:

  • Wieviel Klamotten hast du? Also Kleidung, die nur rumhängt und Staub fängt? Und Kleidung, die du inbrünstig liebst und immer wieder danach greifst?
  • Wie sicher bist du dir darin, was dein Style ist und was dir steht?
  • Wie oft kommst du mit einem Teil nach Hause, das du nur ein – oder sogar keinmal trägst?
  • Welche Klamotten, Bücher, Accessoires bedienen nur ein Bild von einer Person, die du gerne wärest?
  • Schaffst du es, ab und zu liebevoll „Nein“ zu dir zu sagen, wenn dein Shoppingmonster Futter verlangt?
  • Und: Wieviel Raum und Leichtigkeit könntest du erfahren, wenn du weniger Stuff hättest, den du ständig anschauen waschen, bügeln und von A nach B räumen musst?

Das nur als kleines Mindfood, bis wir uns beim nächsten Mal hören. Ich finde das ganze Minimalismus Thema (nach wie vor) super spannend, bin extrem happy mit meiner neuen, reduzierten Garderobe (Mein Mann hat auch gleich begeistert mitgemacht) und das war bestimmt nicht das letzte, was du in Sachen Life Detox von mir gehört hast. Ich leg nämlich gerade erst los. :)

Big Love xx

Christina

Dieser Artikel ist im Original am 13.3.2016 erschienen


Wenn dich das Thema interessiert, hier ein weiterer toller Blog zum Thema reduzierte Garderobe: Into-Mind.com. Ebenso lesenswert: Zen Habits. Der wahrscheinlich schlichteste Blog der Welt. Und wenn du magst, dann schau doch mal bei meinem Pinterest-Bord „Building a Capsule Wardrobe“ vorbei, wo ich alles pinne, was auf meiner Wishlist für die kommende Saison ist. Und ich lass es mindestens 30 Tage dort, bevor ich zuschlage!

Folge Happy Minds Pinnwand „Building a capsule wardrobe“ auf Pinterest.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Happy Mail - der Newsletter, der dich glücklich macht!

You want more of the good stuff? Dann melde dich jetzt für den Mailout an und erhalte alle zwei Wochen unseren Newsletter - natürlich kostenlos!

Du bekommst unsere besten Tipps für ein spirituelles Leben, Yoga-Übungen, köstliche Rezepte sowie exklusive Angebote nur für dich - jeden zweiten Sonntag und jederzeit abbestellbar!

Geschafft! Herzlich willkommen im Club

Irgendwas hat nicht geklappt!


Christina ist Mama, Yogini und Full-Time-Bloggerin. Sie praktiziert Yoga seit vielen Jahren mit großer Freude und findet, dass Spiritualität eine sehr persönliche Angelegenheit ist: Jeder lebt sie ein bisschen anders!

Nebenbei designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst.

Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


'Einfach macht glücklich: Mit nur 35 Kleidungsstücken leben | Capsule Wardrobe' have 2 comments

  1. 4. September 2017 @ 10:49 Jani

    Ich fände es super, wenn du die Teile einzeln zeigen könntest :)

  2. 4. September 2017 @ 11:18 Christina Waschkies

    Ich versuch das mal zeitlich einzubauen und überlege mir ein Format – melde mich dann noch mal :D


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Ernährung, Lifestyle & Wellness.

Send this to a friend