MIND

Hier geht es um Meditation, Mudras, Mantras und natürlich Achtsamkeit!

Mehr Sattva für deinen Alltag
0

Mehr Sattva für deinen Alltag

Sattva ist eines der drei Gunas (Eigenschaften): Rajas, Tamas und Sattva.  Rajas steht für Leidenschaften, starke Emotionen, Trieb und Drang. Tamas steht für die Trägheit, Verhaftung, Verfängnis, Langsamkeit. Sattva dagegen steht für Leichtigkeit, Klarheit, Helligkeit, Frieden, Reinheit, Ausgeglichenheit und Erfüllung.  Sattva herrscht bei den Göttern vor, präsentiert durch die Farbe Gelb, und erlaubt Erkenntnis. Es…

1

Worauf du bei grüner Kosmetik achten solltest

Es ist inzwischen bekannt, dass konventionelle Hautpflegeprodukte, Kosmetika und Toilettenartikel Stoffe enthalten können, die synthetisch hergestellt oder chemisch bearbeitet wurden. Überraschen sollte aber, dass dies auch bei als „Naturkosmetik“ ausgeschriebenen Produkten der Fall sein kann. Dies liegt unter anderem daran, dass es weder eine offiziell verbindliche Definition noch genaue Anforderungen an sogenannte „Naturkosmetik“ gibt. Anders…

0

Wie du deine Mala zu deiner eigenen machst

Dies ist eine bezahlte Kooperation mit DIY Mala. Mala-Gebets- oder Meditationsketten sind dir sicherlich mittlerweile ein Begriff, immerhin sind diese hübschen Schmuckstücke in den letzten Jahren zu einem absoluten Modetrend lanciert. Aber eines sind sie garantiert nicht, nämlich eine Neuheit!  Diese atemberaubenden Yoga-Schmuckstücke gibt es bereits seit einigen Jahrhunderten und sie haben eine unglaubliche Geschichte….

0

Pranayama für die innere Göttin

Ein verregneter Samstag. Ich sitze hier und wandere gedanklich in die Ferne. An einen traumhaft schönen Sandstrand in Thailand, meinen absoluten Lieblingsstrand. Ich betrachte die strahlenden Lichter, die auf den Wellen tanzen und spüre die wärmende Sonne auf meinem Gesicht. Wenn ich in die Zukunft blicke, sehe ich einen Kreis strahlender Frauen, Göttinnen. Als sie…

0

Das Chamäleon, Emotionen & Yoga Nidra

‘Das Leben ist eine Bühne‘ – und wir sind die Darsteller. Verfolgen wir diesen Gedanken mal weiter und stellen uns unseren Darsteller als vollständigen Charakter vor inklusive Gedanken, Emotionen, Ego, Gefühlen, Atem und Körper. Ein vollständiges Wesen also. Emotionen sind ein Teil dieses Charakters und beeinflussen die anderen Komponenten und genauso vice versa. Zur Veranschaulichung…

0

Wie du deinen Energiekörper feintunen kannst

Disclaimer: Dies ist eine bezahlte Kooperation mit TeslaVital.com Betrachten wir uns im Spiegel, sehen wir lediglich unseren physischen Körper, doch aus Sicht der Yogalehre betrachtet, ist unser Körper viel größer als der sichtbare Teil. Wem es noch schwer fällt, hilft vielleicht eine Visualisierung: Du kannst dir den Energiekörper als verschiedene Schichten bestehend aus unterschiedlich schwingender…

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)