Mit diesen 5 Tipps kannst du deinen Körper entgiften
Entgiften

Detox your life! 5 entgiftende Tipps

Nach den Weihnachtstagen und den Massen an Keksen, Gläsern Rotwein und fettigen Speisen haben wir alle das Bedürfnis, uns ein wenig gesünder zu ernähren. Keine Frage also, dass ich gestern am „Detox your Life“ – Workshop bei GLOW in Hamburg teilgenommen habe. Happy Mind Autorin, Heilpraktikerin und Yogalehrerin Saskia zeigte uns Yoga-Asanas, die den Stoffwechsel ankurbeln sowie entgiftende Atem- und Reinigungsübungen & Mudras. Viele tolle Ernährungstipps gab es noch oben drauf.

Ein paar von den neuen Erkenntnissen möchten wir natürlich gerne mit euch teilen. Hier kommen fünf Tipps, wie ihr ein wenig entgiften könnt: 

 

  • Um den Stoffwechsel zu entlasten, empfiehlt sich eine Kost, die im Körper basisch wirkt (also einen neutralen PH-Wert im Körper erzeugt) und die Entgiftungsorgane Leber, Nieren, Darm und Haut unterstützt. Also: Zigaretten, Kaffee, Alkohol, schwarzer Tee, Fertiggerichte & Weißmehl weglassen und statt dessen Mengen von (möglichst biologisch angebautem) Obst, Gemüse, Nüssen, Kräutertees und viel, viel frischem Wasser! Auch der Verzehr von Kartoffeln, Süßkartoffeln und Erdmandeln regt die Verdauung an und liefert wichtige Ballaststoffe.
  • Um zu entgiften und angereicherte Toxine auszuschwemmen ist natürlich das Trinken das A und O. Hier eignen sich besonders klares Wasser und Kräutertee. Zu empfehlen ist Brennnesseltee (für eine rege Nierentätigkeit) oder Mariendisteltee (für die Regeneration der Leberzellen). Auch Artischocken eignen sich um den Leberstoffwechsel zu unterstützen. Zudem schmecken sie super mit einer Vinaigrette aus Kokosöl und Zitronensaft. :)
  • Unterstützend zu eurem Ernährungsprogramm ist natürlich auch ein wenig Bewegung angesagt. Raus an die frische Luft! Wer unterstützende Yoga-Asanas machen möchte: Alles, was den Körper twisted & dreht, wringt einen quasi aus wie ein nasses Handtuch und befördert Giftstoffe aus dem Körper, wie z.B. das gedrehte Dreieck (Parivritta Trikonasana). Für mehr Inspiration folgt dem Link für die Asana-Reihe  „Twist again“ von YOGAMOUR. Als reinigende Pranayama – Übungen empfiehlt sich die Kapalabhati Atmung oder Bhastrika. 
  • Wenn man schon dabei ist den Körper zu reinigen, sollte man den Geist nicht außer Acht lassen. Versucht, euch in liebevollen Gedanken zu üben und euch ein paar negative Gedankenmuster anzusehen. Vielleicht gäbe es ja noch eine andere Möglichkeit in einer bestimmten, wiederkehrenden Situation zu reagieren? Negatives Denken, Aggressionen oder Traurigkeit sollte man sich genau anschauen und sich fragen, woher sie eigentlich kommen und ob man sie nicht durch ein weniger negativ beeinflussendes Gefühl ersetzen kann. Vielleicht hat das Gefühl ja sogar etwas gutes und kann mit Liebe angenommen werden? Wer zudem versucht, ein wenig wertungsfreier zu denken, erspart sich eine Menge negativer Energie.
  • Auch sein eigenes, selbst erschaffenes Umfeld könnte man sich in einer Detox-Woche mal genauer anschauen. Manche Freundschaften oder Bekanntschaften bestehen vielleicht nur noch aus altem Pflichtgefühl oder einer längst vergangenen Verbundenheit. Das Loslassen von alten Verbindungen macht euch nicht zu einer schlechten Person, sondern ist ein normaler Prozess im Leben. Das Erkennen & Lösen dieser alten Verbindungen kann sehr befreiend wirken und trägt zum Detox-Prozess bei.

 

 

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit


Christina ist Mama, Yogini und Full-Time-Bloggerin. Sie praktiziert Yoga seit vielen Jahren mit großer Freude und findet, dass Spiritualität eine sehr persönliche Angelegenheit ist: Jeder lebt sie ein bisschen anders! Nebenbei designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst. Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


'Detox your life! 5 entgiftende Tipps' have 2 comments

  1. 18. Januar 2013 @ 9:47 Quick-Tipp: Detox-Suppe Happy Mind Magazine

    […] Montag haben wir uns dem Thema Detox ja schon im Ansatz gewidmet – zum Wochenende haben wir jetzt auch noch ein tolles Rezept für […]

  2. 15. Januar 2013 @ 9:47 Gabriele

    Liebe Christina,
    das sind wirklich wertvolle Tipps für ein Detox-Programm am Jahresanfang. Ich habe gerade ein 3-Tages Entgiftungsprogramm mit Saft und Suppe hinter mir von Cardea Detox und fühle mich wie neugeboren. Allerdings waren die 3 Tage schon sehr hart. Leichter kann man „detoxen“ in unseren Wellnesshotels. Z. B. Sonne Lifestyle Resort Bregenzerwald hat als erstes Hotel Detox Delight ins Programm aufgenommen. Weitere Detox – Slimming- etc. Hotels findet man bei http://www.spaworld.de unter http://www.spaworld.de/spaangebote/detox-diaet-slimming-fasten/.
    Vielleicht ist da auch etwas für dich dabei!
    Liebe Grüße Gabriele


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)