Fleischlos ernähren – wir haben sechs Gründe für dich

Kennst du das? Da führt man mal wieder Diskussionen mit Mitmenschen, die versuchen einem weiszumachen, dass Fleischkonsum doch das Natürlichste der Welt sei und seit Jahrtausenden praktiziert würde und man kommt auf der moralischen Argumentationsebene einfach nicht voran.

Daher habe ich mal ein paar Fakten contra Fleischkonsum zusammengestellt, die in die ökologische Richtung gehen und vielleicht den einen oder anderen Unverbesserlichen doch noch überzeugen können.

Hier kommen sechs Gründe, warum du dich fleischlos ernähren solltest

1. Menge: Seit 1970 hat sich die Fleischproduktion mehr als verdoppelt. In Deutschland werden jährlich pro Person ca. 80 kg Fleisch verzehrt. Dafür werden ganze 26 Millionen Schweine, 13 Millionen Rinder (davon 4,2 Millionen Milchkühe), 39 Millionen Legehennen, 55 Millionen Masthähnchen und 10 Millionen Puten zur Fleischproduktion gehalten.

2. Rohstoffverschwendung: Um die paar Tierchen zu füttern, werden 68 Millionen Tonnen Futtermittel benötigt, das sind 2,6 Millionen LKW-Ladungen. Ein guter Teil davon wird importiert, etwa aus Brasilien, wo riesige Flächen Wald gerodet werden, um Soja für den Export anzubauen. In Südamerika sind in den letzten 4 Jahrzehnten 40 Prozent des Regenwaldes Weideflächen oder der Produktion von Futtermitteln zum Opfer gefallen.

Wir benötigen viel mehr Lebensmittel, um Fleisch herzustellen, als wir durch die Produktion erhalten. Man benötigt bis zu 16 kg Getreide, um nur 1 kg Fleisch zu produzieren. Das kann doch mal wirklich als effektive Form von Nahrungsmittelvernichtung bezeichnet werden!

Oder anders gesagt: Zur Produktion einer tierischen Kalorie werden je nach Tierart fünf bis dreißig pflanzliche Kalorien verfüttert.

3.Kohlendioxid: Ein Kilo Fleisch verursacht durchschnittlich 36 Kilogramm Kohlendioxid, das entspricht ca. 250 Kilometer Autofahrt. Die Welternährungsorganisation FAO der UNO kommt zum Resultat, dass Fleisch essen das Klima noch mehr belastet als der gesamte weltweite Verkehr .

4.Flächenverbrauch:

Weltweit werden 70% der landwirtschaftlich genutzten Fläche zur Fleischproduktion genutzt, als Weide oder zum Futtermittelanbau. Um einen reinen Vegetarier zu ernähren, braucht man zwanzig Mal weniger Fläche als für einen Fleischesser. Auf der Fläche eines Grundstückes, die benötigt wird, um ein Kilo Fleisch zu erzeugen, könnte man im selben Zeitraum 200 kg Tomaten oder 160 kg Kartoffeln ernten.

5.Wasser: Etwa 70% der erschlossenen Wasserressourcen fließen in die Landwirtschaft. Dabei ist die Fleischindustrie ganz besonders wasserschluckend. In einem Kilo Fleisch stecken rund 15.500 l Wasser (zum Vergleich: In einem Kilo Äpfel stecken rund 700 l Wasser).

Bei einer „normalen“ Ernährung mit 80% pflanzlicher Nahrung und 20% Fleischanteil beträgt der Wasserverbrauch pro Jahr 1300 m3, bei einer rein vegetarischen Ernährung nur rund die Hälfte.

6.Waldsterben: Tierische Exkremente werden immer noch auf die Felder geschüttet bzw. gespritzt. Dies hat zur Folge, dass der Stickstoff in Form von Ammoniak, der heute als hauptverantwortlich für das Waldsterben gilt, zu rund 85% durch die Emissionen der Tierhaltungen verursacht wird.

Wer sich weiter informieren will, kann das unter anderem hier tun:

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit


About

Die Happy Mind Redaktion stellt dir alles mögliche vor, was uns über den Weg läuft: Events, Studios, Aktionen, Shops, Produkte & Projekte vor, die von besonderen Personen ins Leben gerufen wurden und von uns für famos befunden wurden. Hier herrscht eine no-bullshit-policy und wir zeigen euch nur Dinge, die uns tatsächlich überzeugt haben. Großes Yogi Ehrenwort!


'Fleischlos ernähren – wir haben sechs Gründe für dich' has 1 comment

  1. 1. Oktober 2012 @ 9:47 Der Welt Vegetarier Tag 2012 - Buchverlosung!

    […] wollen auch gar nicht schon wieder mit den allseits bekannten Zahlen um die Ecke kommen – Nein! Wir nehmen dies zum Anlass, um ein paar leckere vegetarische […]


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)