www.gutereise.in

gutereise – das Buchprojekt für nachhaltiges Reisen

www.gutereise.inDie meisten Menschen lieben es, zu Reisen. Doch die wenigsten machen sich klar, welche Auswirkungen Tourismus auf die Umwelt und die betroffenen Länder haben kann, beispielsweise durch den hohen CO2-Ausstoß ihres Flugzeugs oder schlechte Arbeitsbedingungen im Urlaubshotel. Sozialverträgliches & umweltfreundliches Reisen ist gar nicht so schwer.

Wie also wird eine schöne Reise zu einer guten Reise?

Dieser Frage geht Berliner Autorin Dorit Behrens in ihrem Buchprojekt gutereise nach. Sie will herausfinden, wie ein verantwortungsvoller Tourismus unvergessliche Erlebnisse für Urlauber schaffen und gleichzeitig Umwelt und Bevölkerung am Urlaubsort fördern kann. Das Beste daran ist: Reisebegeisterte können mitmachen und ihre Ideen und Erfahrungen in das Buch einzubringen.

Viele Urlauber kennen das Dilemma: Während sie auf Reisen entspannen und über den eigenen Tellerrand hinausschauen, kann genau dieses Verhalten auch negative Folgen für Mensch und Umwelt haben – Das Buchprojekt gutereise soll das ändern. „Es braucht dringend verständliche und transparente Informationen darüber, wie wir unsere Reisen verträglicher gestalten können“, sagt Behrens. Am Beispiel Indiens will sie zeigen, wie das Land umweltfreundlich und sozialverträglich erkundet werden kann, will engagierte Initiativen vorstellen und praktische Tipps zum Nachreisen geben.

Mitmachen erwünscht

Die 35-Jährige setzt dabei gezielt auf das Know-how der Masse. Denn gutereise entsteht eher unkonventionell im Austausch mit vielen Reisenden und Experten aus Tourismus, Nachhaltigkeit und Entwicklungszusammenarbeit. Spezialwissen ist dabei zweitrangig: „Jeder hat Erfahrungen und Kontakte gemacht oder eine spannende Idee, wie man besser reisen könnte“, sagt Behrens. Indem sie all dies für ihr Buch zusammenträgt, werden eine möglichst große Bandbreite kostenfreier und kommerzieller Reisemöglichkeiten abgebildet und gleichzeitig viele Menschen für die neue Reiseart begeistert.

Dorit stand uns Rede & Antwort in einem kleinen Happy Mind Interview:

Stell dich kurz vor: wer bist du und was machst du?
Hallo, mein Name ist Dorit Behrens. Unter meinem Label green projects rufe ich Projekte ins Leben mit denen ich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Mensch und Umwelt begeistern möchte.

2. Was ist dir wichtig im Leben; wo liegen deine Prioritäten?
Wie vermutlich fast jeder möchte ich einfach gut leben können, heute und morgen. Damit das klappt, setze ich mich für einen bewussten Umgang mit unseren natürlichen, sozialen und finanziellen Ressourcen ein – und habe großen Spaß dabei.

3. Das letzte Mal, als du dich so richtig glücklich gefühlt hast, war folgende Situation?
Im letzten Jahr habe ich einen tollen Yogaurlaub in Portugal verbracht. Ich kam ziemlich gestresst dort an, war aber dank täglicher Praxis, leckerem Essen und wunderschöner Umgebung in kürzester Zeit völlig tiefenentspannt. Ein echtes Aha-Erlebnis, das bis heute anhält.

4. Dein erklärtes Lieblingsessen, das garantierte Glücksgefühle folgen lässt?
Ich liebe Mangos! Ob im Curry, auf Milchreis, vom Grill oder als Smoothie – da kommt bei mir immer Freude auf.

5. Dein absoluter Geheimtip für einen Happy Mind?
Tu was Du liebst! Was auch immer es ist, mach es aus vollem Herzen und teile Deine Passion mit anderen. So entstehen die tollsten Dinge, die Dein Leben und vielleicht sogar ein bisschen die Welt verändern :)

 

Macht mit!

Unterstützt Dorit’s Projekt und werdet Teil der gutenreise. Auf der Crowdfunding-Plattform startnext.de können Interessierte ab 5,- Euro Mitglied bei gutereise werden. Auf diese Weise will Behrens bis Weihnachten 5.000,- Euro für die Herstellung des Buches sammeln. Die Unterstützer gehen dabei keineswegs leer aus: „Jedes Mitglied erhält im Gegenzug ein individuelles Dankeschön, exklusive Einblicke in den Fortschritt des Projekts und die ziemlich einzigartige Möglichkeit, jeden Schritt aktiv mitzugestalten.“ Von der Idee bis zum fertigen Produkt steht dabei fast alles zur Abstimmung: Während es zum Start um nachhaltige Packtipps geht, stehen ab Januar 2013 konkrete Anlaufstellen in Indien im Mittelpunkt – ihre Recherchen dort zahlt die Berlinerin aus eigener Tasche. Zum Abschluss dreht sich alles um die Gestaltung des Buches. Ob dies als klassisches Paperback, E-Book oder App erscheint und zu welchem Preis – auch das können die Unterstützer mitbestimmen.

Auf der Crowdfunding-Plattform startnext.de können Interessierte sich kostenlos als Fan registrieren. Wer noch mehr tun will, kann ab 5,- Euro aktives Mitglied werden.

Wir verlosen 3 x gutes Karma, in dem wir für euch 5 € an Dorits Projekt spenden. €15 insgesamt also :) Ihr seid damit Unterstützer und werdet Teil des Projekts. Bitte hinterlasst einen Kommentar mit einer gültigen Email Adresse. Die Verlosung endet am 17.11. und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Besucht gutereise auf Facebook

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

About

Die Happy Mind Redaktion stellt dir alles mögliche vor, was uns über den Weg läuft: Events, Studios, Aktionen, Shops, Produkte & Projekte vor, die von besonderen Personen ins Leben gerufen wurden und von uns für famos befunden wurden. Hier herrscht eine no-bullshit-policy und wir zeigen euch nur Dinge, die uns tatsächlich überzeugt haben. Großes Yogi Ehrenwort!


'gutereise – das Buchprojekt für nachhaltiges Reisen' has 1 comment

  1. 11. November 2012 @ 9:47 Clara

    super Aktion!!!


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)