Geburtstagskuchen

Happy Birthday, Happy Mind Mag! Warum auch du deinem Traum folgen solltest

Für mich ist heute ein ganz besonderer Tag: Das Happy Mind Mag wird heute, am 24. August, 3 Jahre alt  4 Jahre alt. Und wenn ich von heute an die Zeit mal ganze 4 5 Jahre zurückdrehe, dann finde ich mich in einer Situation wieder, die mich echt bedrückt hat: Als Volontärin beim Radio, mit einem Haufen Verantwortung, einem Chef, der nie erreichbar war und vor allem extrem wenig Zeit, um meine eigenen Träume umzusetzen. Schon damals war mir klar, dass ich in solch festen Strukturen nicht glücklich sein kann.

Ich wusste schon immer, dass ich etwas Eigenes starten wollte

Und mit Ende meines Volontariats entschied ich mich dafür, mich selbstständig zu machen. Allerdings gab es zu dem Punkt der Entscheidung noch keine festen Auftraggeber und nur ein großes Fragezeichen in meinen Kopf. Ich hatte zwar einen Bekannten, der eine PR-Agentur führte und mir gelegentliche Jobs zuschob, aber diese Jobs hätten mich allein niemals über Wasser gehalten. Alles was mir blieb, war dieses Urvertrauen. Dieses Gefühl, dass sich alles fügen wird und für mich gesorgt ist. Auch wenn ich zwischendurch echtes Unwohlsein hatte, schaffe ich es immer wieder, mich mit diesem Gefühl zu verbinden.

Und dann kam auch schon die große Bestätigung vom Universum, auf die ich gewartet hatte:

Am dritten Tag meiner Selbstständigkeit, also am 3.1.2012, klingelte abends gegen 17 Uhr das Handy. Ich war gerade mit meinem Papa in der Stadt unterwegs und versuchte, ihn von meinen neuen Plänen zu überzeugen.  Am anderen Ende war mein erster Auftraggeber – für den ich bis heute immer noch gelegentlich arbeite  viele Jahre gearbeitet habe, bis ich im Sommer 2015 Vollzeitbloggerin wurde. Und da war er: Mein erster, richtiger, selbst an Land gezogener Job. Und ich wusste, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Von da an wurde alles easy

Aber nur, weil ich gemerkt habe, dass ich locker lassen muss. Dass nichts, nichts, nichts in diesem Leben sicher und planbar ist. Und dass ich mich auf das Gefühl von Vertrauen im Bauch immer verlassen kann. Nur drei Monate später begann ich, Happy Mind Magazine zu planen, denn ich hörte eine Stimme in mir, die einfach raus wollte. Die das, was ich erlebe, teilen möchte. Und dann ging es los: Ich musste einen Namen zu finden, der mich von Hocker haut. Der allen, die auf die Seite kommen, direkt klarmacht, was hier die Mission ist. Mich um Texte, Logos, Grafiken zu kümmern. Mich mit dem Programmierer abzusprechen. Eine Seite aufzusetzen. Und dann: Den Mut aufzubringen, damit rauszugehen. Puh, gar nicht so leicht! Wenn du schon mal ein eigenes Projekt herausgebracht hast, dann weißt du, was ich meine. Um mich der Kritik und den Augen der anderen auszusetzen, musste ich mich ganz schön zusammenreißen. Ich bin nämlich alles andere als eine Rampensau. :)

An diesem Tag habe ich mich für mich entschieden

Denn die eigene Vision umsetzen heißt immer, sich für sich selbst gerade zu machen. Daran zu glauben, dass man genug kann, um damit rauszugehen. Dass es – selbst wenn es nicht perfekt ist – gut genug ist. Und heute ist es ganze drei Jahre her, dass der erste Post online gegangen ist. Es ist so viel passiert! Die super tollen Gastautoren, die dieses Mag so einzigartig machen, die schlaflosen Nächte, weil an irgendeiner Ecke wieder geschraubt werden musste, die wahnsinnigen Begegnungen, die mir dieser Blog beschert hat und natürlich: Die wunderbaren Leser, die teilen, kommentieren, Emails schreiben oder auch einfach nur im Hintergrund da sind.

Genau, du bist gemeint! Ohne dich wäre das hier alles einmal nichts.

Du bist der Grund, warum ich Happy Mind gestartet habe. Und dafür möchte ich dir ein ganz dickes, herzliches Danke sagen. Du hast meine Vision, meine Kreativität, meine Leidenschaft unterstützt und es möglich gemacht, dass ich heute mein Glück leben kann. Ich danke dir von ganzem Herzen und hoffe natürlich dass auch für dich Happy Mind ein Platz ist, wo das Leben leicht werden darf und der Kopf ganz frei. Und wenn auch du eine Vision für dein Leben hast, unzufrieden bist mit deinem Job, deiner Situation, deinem Umfeld: Versuche, dieses Gefühl in dir zu finden. Denn du bist wunderbar und deine Stimme ist es wert, gehört zu werden. Auch wenn du erst einmal nur kleine Babysteps einleitest. Mach es einfach. Vielleicht ist dieser Blogpost dein Zeichen vom Universum, endlich dein eigenes Glück zu leben.

Fühl dich gedrückt. Virtuell. :)

Deine Christina


Fotocredit geht an meine talentierte Freundin Samantha Young.

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

Christina ist Mama, Yogini und Full-Time-Bloggerin. Sie praktiziert Yoga seit vielen Jahren mit großer Freude und findet, dass Spiritualität eine sehr persönliche Angelegenheit ist: Jeder lebt sie ein bisschen anders! Nebenbei designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst. Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


'Happy Birthday, Happy Mind Mag! Warum auch du deinem Traum folgen solltest' have 10 comments

  1. 10. September 2015 @ 9:47 Christina

    Liebe Andrea, das freut mich sehr. Dankeschön :) Liebe Grüße, Christina

  2. 9. September 2015 @ 9:47 Andrea

    Hallo Christina, herzlichen Glückwunsch! Toll, dass du dich damals getraut hast ins kalte Wasser zu springen. Hast was sehr Schönes geschaffen. Vielen Dank dafür! Außerdem kann ich mich Holly nur anschließen: dein Weg macht Mut ;-)

  3. 8. September 2015 @ 9:47 Christina

    smoochies, darling. und danke :D

  4. 7. September 2015 @ 9:47 Rebecca Randak

    Boa, ich hab deinen Bday verpasst. Happy day, Rock ’n roll girl! You are awesome <3

  5. 26. August 2015 @ 9:47 Christina

    :D Ich drück dir ganz doll die Daumen für dein Projekt. Einfach immer weiter machen. Liebste Grüße!

  6. 25. August 2015 @ 9:47 Holly

    Glückwunsch und danke für den Wink mit dem Zaunpfahl, den ich bin gerade in einer solchen Situation, ich will einfach raus und was eigenes machen, meine Träume leben und frage mich, ob ich das kann und wie. Mein Blog ist noch nicht live und deine damaligen Fragen sind meine heutigen! Daher danke für die ehrlichen Worte! Heute Abend ist mal wieder Zeit an der Umsetzung zu arbeiten!

  7. 25. August 2015 @ 9:47 Christina

    Liebe Maria, das ist so sweet. Kann das Kompliment nur zurück geben. Fühl dich gedrückt! C***

  8. 25. August 2015 @ 9:47 Christina

    Dankeschön liebe Jenny :)))

  9. 24. August 2015 @ 9:47 Jenny

    Herzlichen Glückwunsch zu einer solch glückseligen und mit Sicherheit auch intensiven Zeit, die du mit dem Happy Mind Magazine schon erlebt hast! ich wünsche dir, das es viele Jahre noch so weiter geht :)
    Liebe Grüße
    Jenny

  10. 24. August 2015 @ 9:47 Maria Ma

    Liebste Christina,

    herzlichsten Glückwunsch zu deinem tollen Blog, den ich immer wieder gerne lese.
    Voll schön zu sehen, wie er wächst, gedeiht und jeden Tag aufs Neue die Sangha inspiriert.
    Ich wünsche dir eine wunderbare Geburtstagsparty und ganz viele weitere erfolgreiche Jahre auf deinem Herzensweg!

    Much love,
    Maria :*


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)