Du möchtest dich endlich selbst lieben? Dann arbeite mit diesem Mantra der Selbstliebe. Aham Prema ist ein Sanskrit Mantra mit einer wundervollen Bedeutung: Ich bin Liebe.

Das Mantra der Selbstliebe: Aham Prema – Ich bin Liebe

Ich übe eigentlich schon mein ganzes Leben lang Selbstliebe und Akzeptanz. Komplett kompromisslos klappt es leider immer noch nicht, alle kleinen und großen Zweifel abzulegen. Ab und zu meldet sich diese innere Stimme, die mir erzählen will, dass ich nichts bin und nichts kann. In solchen Momenten suche ich mir Hilfe von zwei kleinen Worten aus dem Sanskrit. Aham Prema, das Mantra der Selbstliebe. Aham Prema ist ein Mantra mit einer wundervollen Bedeutung: Ich bin Liebe. Ich hab es selbst vor einigen Jahren von meinem Yogalehrer Eric Bennewitz gelernt und es hat fantastische Dinge mit mir angestellt.

Liebe ist nicht nur ein Gefühl, das du zu anderen Menschen haben kannst

Es ist vielmehr die Lehre, dass alles, was du zum Glücklichsein brauchst, schon längst in unsäglicher Fülle in dir vorhanden ist. Es ist das Wissen, dass dein Kern, der dich ausmacht, von göttlicher Natur ist –  In der indischen Philosophie wird dies Atman genannt und beschreibt deine innerste Essenz, die unzerstörbare ewige Seele, die aus Liebe geboren ist und für immer Liebe darstellt. (Falls du noch ein wenig mehr über Atman lesen möchtest, empfehle ich dir die Bhagavad Gita.)

Wenn wir uns verloren und ungeliebt fühlen

Dann haben wir meist die Verbindung zu uns selbst verloren. Und wenn wir die Connection zu unserem Kern verlieren, werden wir unsicher, fangen an zu zweifeln und entwickeln ungute Gefühle. Unser Handeln, unser Denken und unsere Beziehungen sind davon geprägt, geliebt und akzeptiert werden zu wollen. Sollte diese Bemühung von unserer Umwelt nicht angemessen reflektiert werden, reagieren wir dementsprechend mit gekränkten Emotionen.

Was du dagegen tun kannst?

Nimm Verbindung mit deinem Atman, mit deinem Selbst auf, mit diesem kraftvollen Mantra.Du kannst das Mantra Aham Prema immer singen oder rezitieren, wenn du dich ein wenig mutlos oder unruhig fühlst. Wenn du das Gefühl hast, deine Verbundenheit mit deinem innersten, tiefsten, reinsten Ich gerade nicht zu spüren, dann rezitiere Aham Prema für mehrere Minuten.

Um dem Mantra noch mehr Power zu verleihen, mach ein wenig Finger-Yoga und bringe deine Hände ein paar cm vor deiner Brust auf Höhe des Anahata Chakra in Lotus Mudra. Bringe hierfür deine Handballen, Daumen und kleinen Finger vor dem Herzen zusammen und strecke die Finger auseinander und nach oben, so dass sie einen Lotus bilden. Hier kannst du dir anschauen, wie es aussehen sollte. Der sich öffnende Lotus steht für dein Herz. Fühle die Verbundenheit mit deinem innersten Kern und denke daran, dass dir ein offenes Herz und die allumfassende Liebe in dir selbst die größte Stabilität für dein Leben geben kann. Und wenn du das Mantra noch gar nicht kennst ,hör dir Aham Prema auf YouTube an!

Ein weiteres Mantra, was ich sehr liebe, ist übrigens dieses hier:

Buchtipp: Ein wunderschönes Buch für die Kraft der Mantras ist das neue Mantra Buch „Mantra – unsere Botschaft der Liebe“ von Deva Premal und Miten. Und die beiligende CD hilft dir, das Mantra in der korrekten Aussprache zu rezitieren. Das ist nämlich nicht ganz unwichtig, damit die Schwingung des Mantras auch wirklich in dir wirken kann. Du bekommst es über Amazon*.

 

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Deine E-Mail Adresse wird an meinen Newsletter Anbieter ConvertKit zum technischen Versand weitergegeben. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wir behandeln deine Daten nach DSGVO vertraulich. Du bekommst keinen Spam zugeschickt. Powered by ConvertKit

Christina ist Mama, Yogini und Full-Time-Bloggerin. Sie praktiziert Yoga seit vielen Jahren mit großer Freude und findet, dass Spiritualität eine sehr persönliche Angelegenheit ist: Jeder lebt sie ein bisschen anders! Nebenbei designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst. Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)

Send this to a friend