Wie du deine Mala zu deiner eigenen machst

Dies ist eine bezahlte Kooperation mit DIY Mala.

Mala-Gebets- oder Meditationsketten sind dir sicherlich mittlerweile ein Begriff, immerhin sind diese hübschen Schmuckstücke in den letzten Jahren zu einem absoluten Modetrend lanciert. Aber eines sind sie garantiert nicht, nämlich eine Neuheit! 

Diese atemberaubenden Yoga-Schmuckstücke gibt es bereits seit einigen Jahrhunderten und sie haben eine unglaubliche Geschichte. Um die Kraft von Mala-Perlen wirklich zu verstehen, gibt es einige Dinge, die du wissen solltest!

Die Bedeutung von Malas

Auf den ersten Blick ist eine Mala-Gebetskette eine Perlenkette, aber die Perlen, aus denen diese besonderen Ketten bestehen haben eine tiefere Bedeutung und nichts mit einer Modeerscheinung zu tun.

Mala-Gebetsketten, auch als buddhistische Ketten bekannt, wurden traditionell im Gebet und in der Meditation verwendet. Sie können aus diversen natürlichen Materialien hergestellt werden, wie Sandelholz, Lavastein sowie Edelsteinen, denen eine besondere Heilkraft zugeschrieben wird.

Mala-Gebetskette

Darüber hinaus sollen die Ketten besondere Eigenschaften der Menschen fördern, wie Stärke, Ruhe, Glück und Klarheit.

Die Besonderheit jeder Mala liegt in der Zahl 108. Unabhängig vom Typus der Mala-Kette, bestehen alle aus 108 Grundperlen, denn diese Zahl ist im Hinduismus und Buddhismus heilig. So wirst du im Gebet oder bei der Meditation dein Mantra genau 108 Mal wiederholen und bei jeder neuen Wiederholung nimmst du die nächste Perle in die Hand.

Eine weitere Besonderheit sind die Perlen, die verwendet werden. Um deine Mala zu personalisieren, ist der erste Schritt, dich über die einzelnen Materialien und ihre Heilkraft zu informieren, damit du die richtige Mala findest. 

DIY-Mala und die Idee dahinter

Nora von DIY MALA sah jedoch immer noch ein Problem beim Kauf einer Mala  – während das Angebot an Malas förmlich explodierte, es unzählige Kombinationen an Edelsteinen, Farben, Designs gab, wurde für sie das Wichtigste außen vorgelassen – die Individualisierung!

Ursprünglich ist schon der Prozess des Knüpfens ein Ritual, welches deine Mala mit deiner besonderen Energie versorgt und da spielt auch die Umgebung eine wichtige Rolle.

DIY MALA-Kit

Ursprünglich ist schon der Prozess des Knüpfens ein Ritual, welches deine Mala mit deiner besonderen Energie versorgt und da spielt auch die Umgebung eine wichtige Rolle. 

Und jetzt denke einmal kurz darüber nach, welche Energie in einer hektischen Fabrik herrscht, in der mehrere Malas pro Stunde geknüpft werden müssen. Und selbst wenn du weisst, dass deine Mala mit Liebe handgefertigt wurde, deine Energie konnte sich in diesem ersten Schritt dennoch nicht auf die Mala übertragen.

Da deine Mala so individuell wie du selbst sein sollte, entstand die wunderbare Idee zu DIY-Mala-Kits. Mit Perlen aus den Materialien deiner Wahl, diversen Designs sowie einer Schritt-für-Schritt Knüpfanleitung hat Nora den Geist der Mala-Gebetskette wieder in den Vordergrund gestellt, ohne auf den Modeaspekt verzichten zu müssen.

Die Verbindung mit deiner Mala während des Knüpfens ist essentiell; und so einzigartig wie du, wird auch deine Mala. Dabei bleibt es dir überlassen, ob du während des Prozesses noch Mantras singst, oder die Mala mit Mond- oder Sonnenlicht auflädst.

Das Wichtigste ist, dass deine Mala von dir handgeknüpft wird!

Jetzt möchtest du gerne mehr über Nora und DIY MALA erfahren? Prima, denn wir haben sie zum Thema interviewt.

Das Interview

Hallo Nora, schön, wir freuen uns sehr, dass wir dich zu deinem einzigartigen Projekt „DIY MALA“ persönlich interviewen dürfen und steigen auch direkt ein. Spätestens seit der Yoga-Welle sind Malas nicht mehr wegzudenken, wann hast du deine erste Mala gekauft oder geschenkt bekommen, und aus welchen Steinen war dieses gefertigt?

Tatsächlich habe ich vorher nie eine Mala besessen. Ich fand die Ketten immer sehr schön und habe einige Modelle bei Bekannten im Yogastudio bewundert. Als ich mich dann aber intensiver auf die Suche nach meiner Mala gemacht habe, habe ich schnell festgestellt, dass mir bei fast jedem Modell irgendein Detail nicht gefallen hat. Ich habe mir andere Anhänger, andere Perlenfarben, einen Anhänger statt Quaste usw. gewünscht und bin einfach nicht fündig geworden. Und da die Mala-Kette ein sehr persönliches Stück ist, das einen jeden Tag begleitet, wollte ich mich auch nicht mit einem Kompromiss zufriedengeben.

Wie bist du auf die Idee hinter DIY MALA gekommen, was war dein Aha-Moment?

Die Idee, eine Mala selbst zu knüpfen, statt eine fertige zu kaufen, entstand genau aus der oben beschriebenen Suche nach der perfekten Mala für mich. Als ich kein Modell fand, habe ich mich auf die Suche nach Materialien gemacht und angefangen, verschiedene Varianten zu testen und selbst zu knüpfen. Und während des Knüpfens habe ich festgestellt, dass das für mich, als voll berufstätige Mutter von zwei Kindern, ein wunderbar entspannendes Moment war. Während man Perle an Perle knotet, fokussiert sich der Geist genau auf diese eine Tätigkeit. Es ist eine Achtsamkeitsübung sondergleichen und ähnelt im Grad der Versenkung einer Meditation. Das wollte ich anderen ebenfalls ermöglichen und gründete DIY MALA.

Mala individualisieren
Jetzt auf Pinterest merken!

Kannst du uns genau erklären, was das Besondere an DIY MALA ist und wie es sich von bereits gefertigten Malas abhebt?

Es sind genau zwei Dinge, die DIY MALA so besonders machen: Zum einen können die Kunden sich aus einer großen Auswahl an Materialien, Farben und Motiven die Mala zusammenstellen, die genau zu ihnen passt. Auf Anfrage erfüllen wir auch Sonderwünsche, so dass das Ergebnis auf jeden Fall den individuellen Vorstellungen entspricht. Zum zweiten entsteht durch das Knüpfen der Mala eine intensive Bindung zwischen Träger und Kette. Ähnlich wie bei der Japa-Meditation (Meditation mit der fertigen Mala-Kette) kann jeder Knoten mit einem Mantra besprochen werden und die Mala nimmt so die Wünsche, Intentionen und Energien des Knüpfenden auf. 

Und wenn du jetzt auch so richtig Lust auf das Knüpfen deiner eigenen Mala-Kette hast, dann haben wir hier einen ganz besonderen Code für dich!

Mit dem Gutscheincode HAPPYMIND19 bekommst du 10% Rabatt auf jeden Einkauf!

 Folge jetzt Nora und ihren besonderen Schmuckstücken auf www.diy-mala.com oder auf www.instagram.com/diy_mala

Disclaimer: Dies ist eine bezahlte Kooperation mit DIY Mala.


Navina Baur

Ich bin Navina, internationaler Life & Business Design Coach und meine Mission ist, möglichst viele Frauen zu ermutigen, ihr ganzes Potenzial zu erkennen, zu schätzen & damit ihr absolutes Traumleben sowie Traum-Business zu kreieren. Meine Reise begann mit einer tiefen Liebe zu Geschichten und zur Menschlichkeit und ich weiß, dass man alles erreichen kann, wenn man nur will. Als passionierte Reisende gibt mir mein Business die Freiheit, an den schönsten Orten der Welt zu leben, verschiedene Kulturen zu erkunden und so viele Geschichten wie möglich zu sammeln, während ich meinen fantastischen Kunden helfe ihr Leben neu zu gestalten und ihr Traum-Business zu realisieren.


'Wie du deine Mala zu deiner eigenen machst' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)