MOMspiration - 5 mal mehr Selbstliebe für Mamas

MOMspiration – 5 mal mehr Selbstliebe für Mamas

Zweieinhalb Jahre Mamasein haben eine Fülle in mein Leben gebracht, die ich mir nie erträumt hätte: Da ist mehr Leben, mehr Liebe, mehr Licht, mehr Freude, mehr Glück, mehr Segen, mehr Dankbarkeit. Aber ich möchte dir auch meine Baustelle nennen: die Selbstliebe. Denn zweieinhalb Jahre Mamasein bedeutet für mich auch: Mehr Müdigkeit, mehr Zweifel, mehr Vergleich, mehr Sorge, mehr Angst, mehr Unruhe, mehr Erschöpfung – weniger Zeit für mich.

Ich kann nur das geben, was in mir steckt

Ich war schon immer ein Typ, der sich gerne für andere Menschen aufopfert. Liegt vielleicht auch an meinem Sternzeichen: Fische. Damit tue ich meinen Mini-Souls allerdings gar keinen Gefallen. Denn ich kann nur das geben, was in mir steckt. Der Weg zu mehr Selbstliebe war und ist ein Lernprozess für mich. Hier habe ich deshalb zusammengetragen, wie ich als Mama Selfcare betreibe. Vielleicht ist es auch eine Inspiration für dich!

 

Meine Strategie für mehr Selbstliebe

 

Sekündlich
Ich nehme mich an. Bei Einatmen sage ich innerlich zu mir: Ich bin. Beim Ausatmen: genug. Ein herrlich befreiendes und kraftvolles Mama-Mantra, das ich jederzeit umsetzen kann!

Täglich
Ich schaue mich jeden Morgen bewusst im Spiegel an, schenke mir Aufmerksamkeit und mache eine Bestandsaufnahme. Ich blicke mir tief in die Augen, sehe die Schatten und mein zerzaustes Haar nach einer anstrengenden Nacht, während der ich zwischen zwei Zimmern gependelt bin, um Krümel eins nach einem schlechten Traum zu beruhigen und Krümel zwei zu stillen oder den Schnuller zu reichen. Dann benenne ich das, was ich sehe, sage innerlich zu mir: Du siehst müde aus, erschöpft, fertig – lächele und nehme es liebend an. Es ist okay so, wie es ist – und lächelnd sehe ich schon wieder viel weicher und die Welt ganz anders aus.

Wöchentlich
Ich gönne mir eine Auszeit. Nach der Geburt meines Sohns habe ich sowas für Schnickschnack gehalten. Nach der Geburt meiner Tochter sind wöchentliche Auszeiten essentiell für mich geworden. Meine Survival-Strategie! Ich habe mich mit Baby Nummer eins extrem schwer damit getan, meine kleine Seele anderen Menschen anzuvertrauen. Aber auch das war ein Lernprozess für mich. Um ein Kind großzuziehen, braucht es ein ganzes Dorf, heißt es in einem afrikanischen Sprichwort. Wie wahr! Heute sehe ich es als riesengroßen Gewinn, dass meine zwei Krümel regelmäßig Zeit bei und mit den Omas, dem Opa, ihren Tanten und unserer zuckersüßen Babysitterin Lotte verbringen. In dieser Zeit lasse ich es mir gut gehen, schreibe Artikel, gehe zum Yoga oder Schwimmen, lese ein Buch. Alles ohne Druck. Manchmal mache ich auch einfach NICHTS. Meine Energie-Tankstelle.

Ich bin mir selbst eine gute Mutter

 

Monatlich
Ich begebe mich an Kraftorte. Plätze, die mich erden. Das ist zum Beispiel der Garten meiner Eltern im Bergischen Land. Wenn ich hier barfuss über die Wiese laufe, bin ich im Einklang und schwinge mit dem Universum. So viele schöner Erinnerungen, die ich mit diesem Fleck Erde verbinde! Ich fahre aber auch total gerne mit meiner Familie ans Meer und blicke auf die Wellen. Manchmal reicht auch schon ein kleiner Ausflug in den Stadtpark oder ins Alstertal und die Erkundung eines neuen Trampelpfads. Ich glaube, ich habe es hier schon mal erzählt: Ich liiiiebe es, Bäume zu umarmen. Das gibt mir so viel Kraft! Probier’s unbedingt mal aus, wenn du es noch nicht gemacht haben solltest.

Jährlich
Ich trage meine Lebensträume, Wünsche und Ziele auf einer Liste zusammen. Das macht mir sehr viel Freude und ist ein extrem kreativer Prozess! Durch das Aufschreiben nehmen viele meiner kleinen und großen Projekte richtig Fahrt auf und wurden oft schon schneller Realität, als ich mir das jemals hätte erträumen können! So stand da zum Beispiel mal darauf, dass ich ein Yoga Teacher Training machen oder meinen Traummann treffen möchte. Beides ging in Erfüllung! Hier findest Du meine aktuelle Yoga-Mama Bucket List.

 

Also Mädels, Selbstliebe ist eine Lebenseinstellung. Let’s work on it!

Wenn du das Thema noch etwas vertiefen möchtest, kann ich dir das Buch Heirate dich selbst von Veit Lindau sehr ans Herz legen!

 

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

Kathrin ist zweifache Mutter, Journalistin und Yogalehrerin für Pre- und Postnatalyoga. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg. Ihren Alltag mit Mini-Menschen, Macbook und Matte meistert sie mit viel Herz, Humor und Dankbarkeit. Nach ihrer Ausbildung bei Qbi, Dirk und Eric Bennewitz von Poweryoga Germany und bei Patricia Thielemann von Spirit Yoga sorgt sie bei ahoiYoga für die entspanntesten Mamas und Babys der Stadt.


'MOMspiration – 5 mal mehr Selbstliebe für Mamas' have 3 comments

  1. 7. Juni 2017 @ 9:47 Regi

    Ganz toll zu erfahren, was du für dich tust. Ich bekam Zwillinge und das Wort Selbstliebe existierte nicht mehr. Erst nach 2 Jahren merkte ich, dass ich 1 x wöchentlich wieder ins Yoga gehen muss, um Energie zu gewinnen. Ein Yoga Teacher Training steht auch auf meiner Mama Bucket List! Gut zu lessen, dass es dir mit Familie in Erfüllung ging. Die Hoffnung stirb zuletzt ;0)

  2. 28. Januar 2017 @ 9:47 Christina Waschkies

    Liebe Aalena, das freut uns riesig. Diese Zeit ist so wunderbar und fordernd zugleich, ich hab mich da auch immer mit Mamablogs durch die Tage gehangelt.
    Ganz liebe Grüße und alles Gute für euch. <3 Christina

  3. 27. Januar 2017 @ 9:47 Aalena

    Danke für diesen tollen Blog. Die Artikel retten mich gerade aus meiner frustrierten, müden Stimmung und dem Gefühl, andauernd etwas machen zu müssen, damit der Haushalt und das Leben mit der kleinen zweieinhalb-wöchigen Tochter läuft!


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)