Stoffwindeln

Natürliche Babyausstattung – wie du plastikfrei mit Kind umsetzen kannst

Zu Beginn meiner Schwangerschaft war ich völlig überrollt von all den Dingen, die man angeblich braucht um ein Baby adäquat durch das erste Jahr zu bringen. Und wirklich kurz davor, den ganzen Quatsch zu bestellen.

Vieles davon ist selbstverständlich aus Plastik hergestellt und je mehr mein Mann und ich uns mit dem Projekt Plastikfrei beschäftigten, desto mehr wurde klar: Wir brauchen nichts davon – und von dem, was wir brauchen,  gibt es Alternativen.

Eine Sache, der man sich nicht entziehen kann, sind selbstverständlich Windeln. Allein die Öko-Bilanz von ein paar Jahren mit Plastikwindeln ist dermaßen erschreckend – ganz abgesehen von den Stoffen, die verwendet werden: Polymerverbindungen. Die Außenhülle aus Polyethylen, das Innenvlies aus Polypropylen und der Saugkern aus Polymersalzen. Hört sich unsexy an und möchte ich nicht am Po meiner kleinen Tochter wissen. Und wenn wir von 15 Windeln am Tag ausgehen, sind das pro Jahr 5475 Windeln, die einfach in den Müll wandern. Urgggss.

Stoffwindeln

Wir haben uns für die italienischen Bindewindeln entschieden. Dazu kleine Wollüberziehhosen und Mullwindeln zum Einlegen. Last Minute haben wir dann noch Windelvlies dazubestellt, was man in die Windel einlegen und danach entsorgen kann. Für den gröbsten Schmutz sozusagen. Dies kann über die Toilette entsorgt werden. Bei Amazon gibt es ein gutes Disana Wickelstarterset, das wir uns zugelegt haben. Siehst du oben auf dem Foto.

Moseskörbchen

Nach langem hin und her haben wir uns in Sachen Schlafen für das Familienbett entschieden. Heißt, wir haben unser 1,40 m Bett gegen 1,80 m ausgetauscht, eine passende Matratze in Bioqualität gekauft und die Kleine pennt erst mal bei uns. Dann gab es noch eine kleine, wasserfeste Unterlage aus Bio-Baumwolle für unser Bett, auf das sie nach Herzenslust drauf pieseln kann.

Für deliziöses Snoozen am Tag, im Garten, etc. hab ich dann noch ein entzückendes Moseskörbchen von Leipold (gebraucht) gefunden – allerdings ohne Dach und Chi-Chi. Es ist aus Palmenblättern geflochten und mit Bio-Baumwolle gefüttert. Damit können wir sie hin und her schleppen und sie ist immer dabei. Das Lammfell sorgt für kuscheliges Wohlsein und stammt von der Firma Kaiser. Es ist ohne Giftstoffe gegerbt, extra kurzgeschoren und du bekommst es hier: Kaiser Natur-Babyfell.

Das Fell hat mehrere Funktionen und kann auch als Tagesdecke / Unterlage dienen, wenn le Bebe mit uns im Wohnzimmer chillt.

Moseskörbchen

Klamotten

Hier ist es echt schwierig, sich zusammenzureißen – es gibt so viele entzückende, aber auch hochpreisige Sachen! Ich hab versucht, nur Flohmarkt zu shoppen. Erstens sind alle Schadstoffe garantiert rausgewaschen, zweitens schont es den Geldbeutel und drittens gibt es wirklich entzückende Teile von Hess Natur, Petit Bateau etc. auf den Hamburger Flohmärkten. Dem Baby ist es wahrscheinlich erstmal herzlich egal, was es trägt – solange es komfortabel ist!

Ich hab auch einiges über Mamikreisel gekauft, eine Webseite mit Second Hand Baby Ausstattung. Das einzige, wofür ich wirklich Geld ausgegeben habe, war ein kuscheliger Schlafsack aus Merinowolle von Hess Natur.

Babytrage

Wir haben uns gegen einen Kinderwagen entschieden und tragen das Baby in den ersten 6-8 Monaten, bis es Zeit für einen Buggy wird. Unsere Trage ist von Marsupi und aus 100% reiner Bio-Baumwolle.

Spielzeug

Wir kaufen derzeit nur unbehandeltes Holz zum Spielen. Einen kleinen Greifling hab ich letztens selbst gebastelt aus simplen Holzkugeln und einer unbehandelten Lederschnur.

Selbstgemachtes Babyspielzeug

Mein Mann und ich haben ein Babygym aus Holz selbst gebaut. Die Anleitung dafür hab ich von Pinterest. Hier kannst du es nachbauen.

Babygym

 

So, das war meine Easy Peasy natürliche Baby Erstausstattung. Alles zusammen haben wir (ohne das neue Bett) circa 400 € ausgegeben. Voll okay, oder? Falls du noch Ideen hast, was auf jeden Fall fehlt, sag mir gern in den Kommentaren Bescheid.

 

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

Christina ist Mama, Yogini und Full-Time-Bloggerin. Sie praktiziert Yoga seit vielen Jahren mit großer Freude und findet, dass Spiritualität eine sehr persönliche Angelegenheit ist: Jeder lebt sie ein bisschen anders! Nebenbei designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst. Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


'Natürliche Babyausstattung – wie du plastikfrei mit Kind umsetzen kannst' have 7 comments

  1. 22. Februar 2018 @ 9:47 Nina

    Hallo,

    das ist eine schöne Zusammenfassung. Was mich als regelmäßige Besucherin des Klärwerks jedoch die Nase rümpfen lässt, ist der Windelvlies. Wie das feuchte Toilettenpapier, sollte man kein Windelvlies in die Toilette werfen (auch wenn das draufsteht). Die Mitarbeiter der Klärwerke sind darüber sehr verärgert, da sich das Vlies/Papier in den Maschinen verheddert und klären ;-) die Schüler/innen jedes Mal darüber auf.

    Dann doch besser einfach in den Windel-/Mülleimer damit.

    Ansonsten kann ich wirklich sagen, man braucht wirklich wenig, auch wenn ich selbst nicht auf einen Kinderwagen in der Anfangszeit verzichten wollte.

  2. 23. Dezember 2017 @ 9:47 Meike

    Hey das mit der babyschale würde mich auch sehr interessieren. LG

  3. 3. Dezember 2017 @ 9:47 To Do Liste Dezember - gluecksplanet

    […] vorbei schauen. Hier wurden schon allerhand alternative zero waste Rezepte probiert und ein nachhaltiger, plastikfreier Alltag mit Kind […]

  4. 15. Januar 2017 @ 9:47 Kim

    Auch wenn ihr es tragt, irgendwann muss man mal Auto fahren. Hast du Alternativen für Babyschalen? Wir haben unsere immerhin gebraucht gekauft und hoffe, ich kann sie danach ein weiteres Mal in gute Hände weitergeben.

  5. 13. Mai 2016 @ 9:47 georgia

    Prima. Danke schön!!
    Lieben Gruß,
    Georgia

  6. 12. Mai 2016 @ 9:47 Christina Waschkies

    Hi Georgia, bei mir waren Disana dabei, aber sonst kannst du dir das Paket auch hier zusammenstellen: http://www.windeln.de/disana-strickwindeln.html
    Liebe Grüße
    Christina

  7. 12. Mai 2016 @ 9:47 Georgia

    Hört sich top an!! Ich bin bei dem Disanaset über diesen Kommentar gestolpert:“The Disana diapers are of excellent quality. The seller of this Wickelstarterset is not. The moltans are non-Disana and even non-organic. I discovered this months later when I ordered some extra moltons from another seller. The original moltons have a Disana label and the GOTS organic label. The ones in this set don’t have this. They also have another size. The original Disana moltons fit much better. Also the washing lotion and Wollkur are also not original Disana, but I think they are similar in quality. But it’s of course not very neat if you sent customers other items then stated in your description and pictures, without any communication.“
    Kannst du da was zu sagen?

    Danke und liebe Grüße,
    Georgia


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)