Rezept: Ayurvedische Rote Bete Suppe mit Limette, Pippali & Curry

Seit wenigen Tagen hab ich unglaubliche Gelüste auf klare Suppen. Draußen ist es schon ein wenig windig und kühl, also darf ruhig ein wenig Schärfe her. Diese ayurvedische Rote Bete Suppe macht schön warm mit Pippali Pfeffer und Curry, ohne dein Pitta Dosha in die Höhe zu treiben. Durch die Limette hat sie eine erfrischende Säure und die Süße der Rote Bete harmoniert damit perfekt.  Wenn du heute zum ersten Mal von Doshas hörst, dann lies einfach weiter unten noch ein wenig über die ayurvedischen Doshas, ich habe dir ein paar Artikel verlinkt.

 

Doch erst mal zum Rezept.

 

Ayurvedische Rote Bete Suppe

Für zwei Personen brauchst Du folgende Zutaten:

  • 1/2 Rote Bete, gewürfelt
  • 1 mittelgroße Kartoffel, gewürfelt
  • 1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
  • 1/2 Knolle Fenchel, gewürfelt
  • 1 Handvoll Koriander, gehackt
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Limette
  • 1 EL Ghee oder Kokosöl
  • 1 TL Curry
  • 1/2 TL Pippali, gemahlen
  • Salz zum Abschmecken

Meinen Pippali und auch alle weiteren ayurvedischen Gewürze kaufe ich übrigens bei Amla. Es ist ja nie wirklich einfach, exotische Zuataten zu finden und man muss sich entsprechend auskennen. Ich habe auch das Online-Shopping für mich entdeckt und wenn man ein wenig Zeit für die Vorausplanung hat ist das eine gute Alternative. Allyouneed Fresh ist hier recht gut aufgestellt.

Zubereitung:

Zerlasse Ghee oder Kokosöl in einem Topf auf mittlerer Hitze. Gib den Pippali und das Currypulver hinein und röste beides an, bis es anfängt zu duften. Gib nun das kleingeschnittene Gemüse hinein – alles, bis auf den Koriander. Röste das Gemüse mit den Gewürzen für zwei, drei Minuten auf mittlerer Stufe. Gib jedoch acht, dass die Gewürze nicht anbrennen. Nun gieß deine Brühe hinein und lass alles einmal kräftig aufkochen. Stelle die Suppe nun runter auf kleine Stufe und lass sie noch 3-4 Minuten köcheln, damit das Gemüse noch bissfest bleibt. Nun gib den gehackten Koriander hinzu und gib den Saft einer halben Limette dazu. Fertig!Ich wünsche guten Appetit.


Weitere inspirierende Rezepte, sowie Asana und Pranayama, findest du auch im Buch Yoga Kitchen: Ernährung & Yoga perfekt kombiniert:


Du willst noch mehr über Ayurveda wissen? Dann fang ganz von vorne an:

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

Christina ist Mama, Yogini und Full-Time-Bloggerin. Sie praktiziert Yoga seit vielen Jahren mit großer Freude und findet, dass Spiritualität eine sehr persönliche Angelegenheit ist: Jeder lebt sie ein bisschen anders! Nebenbei designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst. Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


'Rezept: Ayurvedische Rote Bete Suppe mit Limette, Pippali & Curry' has 1 comment

  1. 16. September 2015 @ 9:47 Sandra

    Toll, das klingt lecker und (sehr wichtig!) nicht zu aufwendig.. Beschäftige mich gerade wieder viel mit Ayurveda und hoffe wir können uns bald dazu mal austauschen. :) Herbstliche Grüße nach Hamburg!! Xxxx


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)