Rezept: Ayurvedische Süßkartoffel-Wedges mit Holy Guacamole

Ich habe mich kürzlich bei den Guacamole Anonymous angemeldet. Seither gehe ich einmal die Woche hin und bekenne meine Sünden. An den anderen 6 Tagen sitze ich zuhause und löffle… Guacamole. Ich kann mir einfach nicht helfen!

Hier kommt eins meiner liebsten Rezepte, wenn ich mal richtig Lust auf Crunk-Food habe. Die ayurvedischen Süßkartoffelwedges mit vielen, vielen Gewürzen werden so richtig schön spicy, sind außen crunchy und innen ganz weich. Statt fieser Mayonnaise gibt es eine gesunde Guaca mit Majo-Charakter durch die geheime Zutat – aber mehr dazu gleich.

Und warum ayurvedisch, fragst Du dich? Weil dieses Gericht Tridosha abdeckt, also für alle Doshas geeignet ist. Es schmeckt süß (Zucker, Süßkartoffel), salzig (Salz), sauer (Limette), scharf (Chilli), bitter (Zimt), und herb/zusammenziehend (Koriander) – enthält also alle Geschmacksrichtungen, die im Ayurveda in jeder Mahlzeit enthalten sein sollten. And now: get cooking, my love!

Holy Guacamole

Du benötigst für 2 Personen:

  • 1 große Süßkartoffel á 500 Gramm
  • 1 reife Hass-Avocado
  • Saft von 1/2 Limette
  • 1 EL Kokos-Soja-Joghurt ( ich habe den von Alpro genommen)
  • 1 Handvoll Koriander
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 2 EL Paprika Edelsüß
  • 1 TL 5 Spice (Gewürz mit Sternanis, Zimt, Fenchel, Gewürznelke und Szechuanpfeffer, gibt es in jedem Asia-Shop)
  • 1 Msp Chiliflocken
  • Salz nach Belieben

 

Und so geht’s:

Den Ofen auf 220 Grad (200 Grad Umluft) vorheizen. Ich stelle meine Metallform immer schon in den vorgewärmten Ofen, damit sie knalleheiß wird. Je schneller deine Wedges anfangen, auf der heißen Metalloberfläche zu „braten“, desto knuspriger werden sie.

Für die Wedges-Marinade das Öl mit dem Zucker und den Gewürzen (außer dem Salz) zu einer Paste verrühren. Die Süßkartoffeln in Wedges schneiden und in der Paste wälzen. In den knalleheißen Ofen befördern und die Wedges noch einmal nicht zu schüchtern salzen. Den Timer auf 10 Minuten stellen, wenn er los piept mal nach den Wedges schauen.

Jetzt die Avocado in zwei Hälften teilen und ihr das Fruchtfleisch entnehmen. Dieses auf einem flachen Teller mit der Gabel zerdrücken. Den gehackten, frischen Koriander, 1 EL Kokos-Soja-Yoghurt sowie den Limettensaft unterheben. Ich gebe immer noch eine großzügige Prise Kokosblütenzucker hinein. Nach Belieben salzen.

Die Süßkartoffelwedges nach 10- 15 Minuten (wenn sie außen knusprig und innen noch nicht zu weich sind) aus dem Backofen-Knast befreien und mit der Holy Coco Guacamole anrichten.

Lass es dir schmecken!

Suesskartoffelpommes

 


Wenn du dich noch ein wenig weiter in das Thema Ayurveda einlesen möchtest, kann ich dir dieses Buch hier wärmstens empfehlen: Selbstheilung mit Ayurveda: Das Standardwerk der indischen Heilkunde


Mehr zum Thema Ayurveda gibt es hier:

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Deine E-Mail Adresse wird an meinen Newsletter Anbieter ConvertKit zum technischen Versand weitergegeben. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Wir behandeln deine Daten nach DSGVO vertraulich. Du bekommst keinen Spam zugeschickt. Powered by ConvertKit

Christina ist Mama, Yogini und Full-Time-Bloggerin. Sie praktiziert Yoga seit vielen Jahren mit großer Freude und findet, dass Spiritualität eine sehr persönliche Angelegenheit ist: Jeder lebt sie ein bisschen anders! Nebenbei designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst. Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


'Rezept: Ayurvedische Süßkartoffel-Wedges mit Holy Guacamole' have 6 comments

  1. 8. Januar 2016 @ 9:47 Christina

    Yayzers, das freut mich sehr! Irgendwann müssen wir mal wieder zusammen essen. Miss u! <3

  2. 8. Januar 2016 @ 9:47 sandra

    wir haben die gleich geschmacksrichtung! :)
    klingt köstlich, wird nachgemacht. danke!! ♥︎

  3. 19. Dezember 2015 @ 9:47 Christina

    Liebe Modu, ja mach ich :) mittlerweile sogar mehr als Vinyasa. Viele liebe Grüße, Christina

  4. 19. Dezember 2015 @ 9:47 Modupe

    Hello Christina,
    machst Du auch Kundalini Yoga?

    Herzlichen Gruß
    Modu

  5. 18. Dezember 2015 @ 9:47 Christina

    Es war göttlich. O_O Freu mich so auf Montag, da wird hart geschlemmt! <3 Küsse!

  6. 17. Dezember 2015 @ 9:47 julie

    Ahhh – ich krieg so krassen Hunger, wenn ich das seh!!
    Guacamole Anonymous – hahahah – großartig!!

    Smooch** Julie


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)

Send this to a friend