Glutenfreier Brei zum Frühstück

Rezept: Chia Frühstücksbrei mit Nüssen und Früchten

Glutenfreier Brei zum Frühstück Ihr kennt das Phänomen vielleicht: Nach dem Genuss von Weißmehl fühlt man sich nicht all zu clever. Wenn ich mir am Samstag morgen ein Brötchen gönne und dann Abends noch eine Pizza hinterher schiebe, ist mein Körper am nächsten Tag garantiert ein wenig träge und der Bauch aufgebläht. Ein Übermaß an Kohlenhydraten scheint meinem Organismus gar nicht zu gefallen.

Viele von euch haben ebenso eine Gluten-Unverträglichkeit und versuchen Weizen komplett zu meiden. Trotzdem möchte man gerade in der Herbst – und Winterzeit gut genährt in den Tag gehen und nicht schon um 10:30 wieder Hunger haben. Normalerweise koche ich mir morgens oft einen Getreidebrei aus Hafer – und Buchweizenflocken mit Obst und gerösteten Nüssen der mich wärmt und bis mittags sättigt. Eine Angewohnheit, die ich nicht unbedingt ablegen möchte. Aber was kann man noch essen, wenn man Getreide komplett vermeiden oder zumindest reduzieren möchte? Hier kommt die Antwort:

Ein köstlicher Frühstücksbrei aus Chia Samen, Nüssen und Obst:

  • 250 ml Milch oder Sojamilch 
  • 2 gehäufte EL Chia Samen (ich benutze die hellen)
  • eventuell Honig oder Agavendicksaft zum Süßen
  • Sonnenblumenkerne
  • Kürbiskerne
  • Pinienkerne
  • Obst deiner Wahl: 1/2 Apfel, Banane, Kiwi, Melone, Ananas, Datteln, Aprikosen oder auch geriebene Karotte

Erhitze einfach die Milch und gib die Chia Samen hinzu. Lass alles einmal kurz aufkochen und reduziere die Hitze. Nun müssen die Samen ein paar Minuten quellen. Sobald sich eine breiige Konsistenz eingestellt hat (nach 2,3 Minuten) gib den Chia Brei in eine Schüssel. Nun kannst du nach Herzenslust mit gerösteten Nüssen und frischem Obst garnieren. Bon Appetit!

 


In diesem Buch findest du auch viele wundervolle Rezepte. Absolut empfehlenswert!

Pink Elephant Cooking: Vegane Rezepte und Yogi-Weisheiten


 

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

Christina Waschkies

Christina ist Mama, Yogini, Spiritual Business Mentorin und Bloggerin. Ihre Mission ist es, Yoga, Ayurveda, Meditation und Achtsamkeit ganz unkompliziert zu leben und weiterzugeben. In der SPIRITUAL BUSINESS SCHOOL coacht Christina Frauen darin, ihre Bestimmung zu finden und sie zu einem profitablen Business zu machen. Außerdem designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst. Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


'Rezept: Chia Frühstücksbrei mit Nüssen und Früchten' have 6 comments

  1. 18. November 2014 @ 9:47 Die sogenannten "Superfoods" - Alle Fakten über Chia Samen

    […] Rezepte zu Chia Samen findest du natürlich auch bei uns auf dem Blog. Kennst du schon unseren köstlichen Frühstücksbrei mit Chia, Früchten und Nüssen? Auch bei der lieben Hannah von Projekt Gesund leben gibt es einen tollen […]

  2. 1. November 2013 @ 9:47 Low Carb Pfannkuchen: Pancakes mit Mandelmehl

    […] Wie schon letztens festgestellt ist zuviel Weißmehl beschwerend für den Organismus und kann im schlimmsten Fall sogar zu Arteriosklerose, also Verkalkung der Arterien, und dadurch am Ende sogar zu Herz – und Kreislaufbeschwerden führen. […]

  3. 25. Oktober 2013 @ 9:47 Christina

    Lecker! :)

  4. 25. Oktober 2013 @ 9:47 Martina

    Grade gemacht. Mit in Kokosöl und Agavendicksaft gerösteten Mandeln, Banane, Apfel und ein bisschen Acai-Pulver. Yummi!

  5. 24. Oktober 2013 @ 9:47 Christina

    Liebe Kathrin, sehr gern, freut mich dass du das Rezept ausprobieren möchtest. Gib mir gern noch mal Feedback ob es dir geschmeckt hat. Auch Zimt könnte ich mir darin gut vorstellen. Liebe Grüße Christina

  6. 24. Oktober 2013 @ 9:47 Kathrin

    Klingt lecker! Ich suche schon länger nach einer schnellen, gesünderen Alternative zum Frühstück. Daher vielen Dank für das Rezept – ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren :)


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)