glutenfree muesli

Rezept: Gluten-free Overnight Oats mit Goji & Maulbeeren

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*.

Die geteilten Meinungen der Ernährungswissenschaft verwirren mich zuweilen massiv. Vegan? Nein, sorry. El Queso schmeckt einfach zu gut. Raw? Nope. Ich brauche warme Mahlzeiten um zu funktionieren. Low-Carb? Macht Sinn, vor allem wenn man nicht zulegen möchte. Nur noch nach dem eigenen Dosha futtern?

Nun gut. Es lässt sich mit größter Gewissheit sowieso nicht pauschal sagen, welche Ernährungsform denn jetzt für uns alle die Beste ist. Eins ist klar: Wir alle brauchen andere Lebensmittel, um uns wohl zu fühlen.

Nachdem ich mir letztens das Buch „Grain Brain“ (Auf Deutsch trägt es den leicht reißerischen Titel „Dumm wie Brot“) von dem Neurologen Dr. David Perlmutter zu Gemüte geführt habe und mich sowieso schon seit Weihnachten „low carb“ ernähre, versuche ich nun so gut es geht auch auf Weizen zu verzichten.

Laut Dr. Perlmutter greift Weizen und der darin enthaltene Klebereiweiß Gluten massiv in die Zusammensetzung unserer Gehirnproteine ein, begünstigt Entzündungen und kann so zu degenerativen Hirnveränderungen führen, die schlimmstenfalls in Krankheiten wie Alzheimers oder Demenz münden. Wer noch ein wenig mehr darüber lesen möchte, der findet hier ein Interview mit dem Neurologen. Das Buch könnt ihr hier kaufen. *

Zumindest steht jetzt der Plan, zunächst so wenig Weizen & Kohlenhydrate wie möglich zu mir zu nehmen. Erster Schritt: Ein neues Müsli zum Frühstück finden, denn auf meine geliebten Overnight Oats zu verzichten erscheint mir zu grausam. Hier kommt das Rezept:

Hirse-Chia-„Oats“ mit Goji und Maulbeeren (1 Portion)

  • 1 EL Chia Samen 
  • 2 EL Hirseflocken
  • 1 TL Leinsamen (optional)
  • 1 TL Sesam (optional)
  • 1 EL Gojibeeren
  • 1 EL getrocknete Maulbeeren
  • Mandelmilch nach Belieben
  • ein paar Cashewnüsse (z. B. diese hier) oder gehackte Mandeln
  • frisches Obst nach Belieben

Und so geht’s: alle trockenen Samen und Flocken vermengen und mit 1 Tasse Mandelmilch angießen. Über Nacht oder kürzer einweichen lassen (15 Minuten tun es auch!). Dann das frische Obst dazu sowie ein paar gehackte Nüsse. Köstlich!


Weitere Rezepte für dich:

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

Christina Waschkies

Christina ist Mama, Yogini, Spiritual Business Mentorin und Bloggerin. Ihre Mission ist es, Yoga, Ayurveda, Meditation und Achtsamkeit ganz unkompliziert zu leben und weiterzugeben. In der SPIRITUAL BUSINESS SCHOOL coacht Christina Frauen darin, ihre Bestimmung zu finden und sie zu einem profitablen Business zu machen. Außerdem designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst. Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


'Rezept: Gluten-free Overnight Oats mit Goji & Maulbeeren' has 1 comment

  1. 20. April 2014 @ 9:47 carsten

    Das sieht aber lecker aus! Da werd ich mal die Bagel liegen lassen.


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)