fbpx

Tanz & Yoga: Bewegung von der Seele nach Außen

Dieser Beitrag enthält Werbung 

Als ich noch vier mal die Woche zum Power Yoga getingelt bin, gab es in meinem Studio ein paar Frauen, die sich in der Yogastunde besonders geschmeidig und anmutig bewegt haben. Ihnen fielen die schwierigsten Haltungen einfach zu, sie hatten Kraft und waren unglaublich beweglich. Ich war ziemlich beeindruckt, welch Grazie diese Damen hatten. Und siehe da. Als ich sie auf ihre Praxis ansprach, kam raus: Sie hatten allesamt eine vorangegangene Karriere als Tänzerinnen. Von da an hat mich das Thema „Tanz & Yoga“ fasziniert.

Umso gelegener kam es, als ich vor ein paar Tagen eine Kooperationsanfrage von Vjeko und Julia erhielt. Die beiden haben einen Online Shop gegründet, der genau diese beiden Ausdrucksformen abdeckt. Ihr Shop TAYO Fashion hat wunderbare Yoga Wear von unseren liebsten Labels wie Kismet Yogastyle, Mandala, L’URV oder Curare, aber eben auch feinste Dance Wear von Temps Danse oder Deha.

Python_Legging (1)

Python Legging von DEHA

Inhaberin Julia Diane Fegert-Dujo ist selbst leidenschaftliche Tänzerin, hat Tanz im Trinity Laban Conservatoire of Music & Dance in London studiert und führt seit 2008 das Tanz- und Yogastudio TANZRAUM. Und na klar musste ich ihr ein paar Fragen zu den Parallelen von Tanz und Yoga stellen.

Wie war das bei dir? War da erst Tanz oder Yoga?

Der Tanz war immer schon da! Yoga hat für mich eine Lücke gefüllt, etwas das ich ganz für mich haben wollte.

Wie kombinierst Du deine Tanzpraxis mit Yoga?

Tanz und Yoga sind Teil meines Lebens geworden und nicht mehr von einander zu trennen. Tanz und Yoga sind für mich ein direkter Weg in mein Innerstes, wenn auch manchmal auf unterschiedlichen Wegen. Egal ob ich unterrichte oder selber praktiziere trage ich immer beides in mir und kann aus diesem unglaublich reichen Schatz schöpfen.

Welche Gemeinsamkeiten haben Tanz & Yoga?

„Tanz – Bewegung von der Seele nach Außen
Yoga – aus der Bewegung hinein ins Innerste“

Zwei Wege die sich so gleichen und doch nicht eins sind, sich aber für mich perfekt ergänzen. Nicht immer möchte ich zur Ruhe kommen. Manchmal möchte mein Innerstes einfach aus mir heraus explodieren, dann fühle ich den Tanz. Manchmal möchte ich aber eher zu Ruhe kommen, spüre die Hektik in mir und meinem Leben dann finde ich über die Praxis des Yoga zu mir und meinem inneren Selbst. Natürlich gibt es auch Tanzstile die sich beruhigend auswirken und Yoga Stile die sehr kraftvoll und herausfordernd sind, aber für mich finde ich so meine Balance im Leben und gebe diese so auch an meine Schüler und die Teilnehmer meiner Stunden weiter.

In welchen Outfits sieht man dich tagsüber? Wie würdest Du einen Yoga&Dance Inspirierten Day to Night Look umsetzen?

Ich trage eigentlich fast nur noch Yoga- oder Tanzbekleidung. Ich bin jung, dynamisch und lebe diesen Lebensstil wirklich und dass möchte ich mit meiner Kleidung auch ausdrücken. Natürlich gibt es auch Situationen in denen ich nicht in Yoga- oder Tanzklamotten auftauche, aber diese werden immer seltener. ;)

Ich liebe die neuen Materialien, die nicht nur unglaublich gut aussehen, mit Prints oder Ziernähten veredelt, sondern auch das Gefühl auf der Haut stimmt einfach. Ich kann mich bewegen und habe das Gefühl mein Körper kann atmen.
Tagsüber liebe ich unsere Pants, sie lassen sich wunderbar zu allen möglichen Oberteilen und mit edlen Schals kombinieren und mit den schmalen Bündchen am Beinabschluss passen sie momentan einfach perfekt im meine Lieblingsstiefel.

L'URV (1)

Coole Prints von L’URV

Für meine eigene Praxis und zum unterrichten bevorzuge ich Leggins, und hierbei tobe ich mich auch gerne mal mit verrückten Prints aus. Auch trage ich hier gerne enge Oberteile oder Trikots. Ich finde hiermit kann man einfach besser auf die richtige Ausrichtung achten.

Und Abends gönne ich mir auch mal schöne Tops oder Shirts aus edlen Materialien wie Seide, die weich fallend die Figur umschmeicheln und sich einfach herrlich anfühlen und einen zum strahlen bringen, egal ob bei einem schönen Familienessen oder im glitzernden Nachtleben.

Kismet Yogastyle

Kismet Yogastyle

Ein sehr alter Mentor aus meinen Studientagen in London sagte einmal zu uns mitten im Ballettunterricht

„Look like a ballerina, be a ballerina“. – Denn wir können alles sein in unserem Herzen.

Danke für das Gespräch, Julia!

www.tayo-fashion.de


Dieser Beitrag ist in Kooperation mit TAYO entstanden.

 

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

About

Die Happy Mind Redaktion stellt dir alles mögliche vor, was uns über den Weg läuft: Events, Studios, Aktionen, Shops, Produkte & Projekte vor, die von besonderen Personen ins Leben gerufen wurden und von uns für famos befunden wurden. Hier herrscht eine no-bullshit-policy und wir zeigen euch nur Dinge, die uns tatsächlich überzeugt haben. Großes Yogi Ehrenwort!


'Tanz & Yoga: Bewegung von der Seele nach Außen' have 2 comments

  1. 29. Dezember 2015 @ 9:47 Christina

    Da kann ich nur zustimmen, danke für deinen Kommentar! Liebe Grüße und einen guten Rutsch! :) Christina

  2. 29. Dezember 2015 @ 9:47 Nadine

    Hallöchen! Ich freue mich sehr über diesen Artikel, denn auch ich merke immer mehr, dass ich manchmal mehr brauche, als powervolle oder ruhige Vinyasas. So gehe ich inzwischen regelmäßig zu den 5Rhythmen-Kursen meiner Mutter. Gute Musik und Welle für Welle kann man alles loslassen und ausschütteln, was vorher noch nicht locker gelassen hat. Kann ich sehr empfehlen!


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)