Was genau ist eigentlich… Tala Yoga?

Dieser Beitrag enthält Werbung und ist in Zusammenarbeit mit Tala Yoga entstanden

Ständig begrüßen uns neue Yogarichtungen. Manche erscheinen eher unsinnig (Dog Yoga), andere durchaus sinnvoll (Green Yoga). Fakt ist allerdings, dass auf dieser riesig großen Spielwiese mit dem Namen Yoga noch für einiges Platz ist. Zum Beispiel für Tāla Yoga: Fliessende Bewegungen, die mit einem möglichst gleichmäßigen Atem zu der eigens dafür komponierten Musik geübt werden.

Tāla bedeutet auf Sanskrit Rhythmus oder rhythmisches Muster und stammt aus der indischen Musik. Es ist das rhythmische Muster, das wir in allen Musikstücken wiederfinden – und eben auch in unserem Atem: Wenn unser Atem gleichmässig, ruhig und tief wird, finden wir Harmonie und innere Ruhe. Als Tala wird auch die essentielle Natur oder Seele beschrieben wie sie in allem und allen Wesen vorhanden ist.

Der Gründer des Tāla Yoga, Musiker & Yogalehrer Andreas Loh, hat diesen Stil aus dem jahrtausendealten Grundsatz des Yoga, nämlich der Synchronisierung von Atem und Bewegung, und seiner eigenen Praxis als Ashtangi entwickelt.

Dazu kommt die selbst komponierte Klaviermusik, die das Tempo des natürlichen Ruhepulses des Herzens hat – wodurch sich der Geist beruhigt und entspannt. Die Rhythmen der Musik, auch Yoga-Tālas genannt, tragen durch die Praxis und helfen, messbar gleichmässig zu atmen.

Das bewusste und achtsame Hören der Atmung reduziert Stress und fördert die Konzentrationsfähigkeit. So wird Tāla Yoga zu einer ganzheitlichen Erfahrung für Körper, Geist und Seele.

Neugierig geworden? Dann erlebe Andreas Live am Flügel beim Tãla Yoga Workshop  »Die Kunst der Bewegung« in Berlin 
  • Wann? 15.11.2014 von 18 – 21 Uhr
  • Wo? Gotischer Saal, Schmiedehof 17 (Zugang über Methfesselstr. 24-40), 10965 Berlin
  • Was? Dynamisches Tala Yoga & regenerative Übungen, begleitet von live gespielter Klaviermusik
  • Wie viel? Eintritt 49 €
  • Anmeldung und Infos: info@andreasloh.com | www.andreasloh.com | Andreas Youtube Channel

Weitere Workshops mit Andreas:

Bildschirmfoto 2014-10-22 um 10.23.20

Bildschirmfoto 2014-10-22 um 10.23.48

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

About

Die Happy Mind Redaktion stellt dir alles mögliche vor, was uns über den Weg läuft: Events, Studios, Aktionen, Shops, Produkte & Projekte vor, die von besonderen Personen ins Leben gerufen wurden und von uns für famos befunden wurden. Hier herrscht eine no-bullshit-policy und wir zeigen euch nur Dinge, die uns tatsächlich überzeugt haben. Großes Yogi Ehrenwort!


'Was genau ist eigentlich… Tala Yoga?' have 4 comments

  1. 12. November 2014 @ 9:47 Christina

    Danke Kerstin :)

  2. 12. November 2014 @ 9:47 Kerstin Salzer

    Der Artikel ist schön geschrieben. Der natürliche Atem kommt aus der Verbindung mit unserem Innersten.

  3. 27. Oktober 2014 @ 9:47 Christina

    Danke Astrid :) Liebe Grüße!

  4. 27. Oktober 2014 @ 9:47 Astrid

    Schöner Beitrag <3


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)