Was Kurkuma eigentlich alles auf dem Kasten hat

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.*

In unserem letzten Artikel über Kurkuma haben wir euch eine neue Technologie vorgestellt, die es möglich macht 90% des Curcumins der Kurkuma-Knolle aufzunehmen. Das Kurkuma in anderen Ländern schon Ewigkeiten als Heilmittel angesehen und genutzt wird, wussten wir bereits. Doch wir wollten es genauer wissen und haben uns gefragt, inwiefern sich Kurkuma positiv auf die Gesundheit und unseren Alltag auswirken kann.

Viele kennen Kurkuma als Gewürz, doch eigentlich ist es ein Superfood. In fernöstlichen Heilkünsten ist es als solches schon lange bekannt. Ebenfalls hochgeschätzt wird die Knolle in der Traditionellen Chinesischen Medizin und im Ayurveda. Mittlerweile entdeckte es auch die westliche Wissenschaft für sich und forscht nach sämtlichen Gesundheitswirkungen. Nach jetzigem Stand gibt es über 20.000 Forschungen über Kurkuma und den Inhaltsstoff Curcumin. Das Besondere ist, dass der Wirkstoff Curcumin nirgends anders in der Natur vorkommt – außer in der Kurkuma-Knolle. Was Kurkuma alles auf dem Kasten hat und wie es dein Leben aufwerten kann, erfährst du hier.

Allgemeine Informationen

Kurkuma (auch Gelbwurz oder indischer Safran genannt) kommt ursprünglich aus Indien/Südostasien. Dort wird es seit über 5000 Jahren als heilige Pflanze verehrt und verwendet. Hier in Europa wurde es zuerst lediglich als Küchengewürz bekannt. Mittlerweile wird es jedoch ebenfalls als Heilmittel wahrgenommen und erforscht. Besonders wirksam ist der Stoff Curcumin, auch bekannt als Lebensmittelzusatz unter dem Namen E100. Allgemein lässt sich sagen, dass Curcumin entzündungshemmend, schmerzstillend und krebshemmend wirkt, sowie Schwermetalle aus dem Körper leitet. Da eine extrem hohe Anzahl an Krankheiten auf eine (chronische) Entzündung im Körper zurückzuführen sind, wird dem Kurkuma eine immer größere Bedeutung in der Medizin zugeschrieben. Deshalb hat die Knolle auch einen großen Wirkungsbereich und das ganz ohne Nebenwirkungen.

Kurkuma unterstützt die menschliche Verdauung

So gut wie jede Person hatte im Laufe des Lebens schon einmal mit Verdauungsbeschwerden zu kämpfen. Dies kann sich in Form von Bauchschmerzen, Magenproblemen oder durch Verstopfungen äußern. Diese Beschwerden können eine Vielzahl an Ursachen haben, diese reichen von harmlosen Gründen bis hin zu schwerwiegenden Erkrankungen. Die Inhaltsstoffe Curcumin und Turmeron sind dazu imstande, die Produktion der Gallenflüssigkeit anzuregen, welche die Grundlage für die Fettverbrennung ist. Also bringt Kurkuma die Verdauung in Schwung und das ganz ohne chemische Medikamente.

Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4080703/

Kurkuma für Haut, Haare und Nägel

Die Gelbwurzel ist ein natürlicher Antioxidant und kann daher den Alterungsprozess der Haut verlangsamen und der Faltenbildung entgegenwirken. Ebenfalls begünstigt eine regelmäßige Einnahme ein klares und natürliches Hautbild. Zusätzlich dazu werden Haare und Nägel in ihrem Wachstum positiv beeinflusst. Es ist somit ein natürliches Schöne-Haut-und-Haare-Anti-Aging Mittel und Schönheitselixier.

Mit Kurkuma abnehmen

Viele Menschen leiden an einem zu hohem Gewicht, welches ein gesundheitliches Risiko birgt. Deswegen ist in vielen Fällen eine Gewichtsreduktion nötig. Aber wie (fast) jeder weiß und auch selbst schon Erfahrungen damit gemacht hat, ist abnehmen gar nicht so leicht. Eine ausgewogene Ernährung und Bewegung sind das A und O um Gewicht zu verlieren. Kurkuma kann in diesem Fall unterstützend wirken, ist jedoch kein “Wundermittel”, der die anderen Komponenten ersetzt. Jedoch bringt Kurkuma die Verdauung in Schwung, beugt neuen Fettansammlungen vor und wirkt präventiv gegen Erkrankungen, die zu einer Stoffwechselstörung führen.

Wirkungsweise wie Cortison?

Das Hormon Hydrocortison (umgangssprachlich Cortison) aktiviert im Körper das GILZ-Protein und hat daher eine starke entzündungshemmende Wirkung. Bei längerer Anwendung kann es jedoch zu Muskelatrophie, Osteoporose, Hyperglykämie und Wachstumsstörungen führen. Einigen Studien zufolge, soll auch Curcumin in der Lage sein, das GILZ-Protein zu aktivieren, ohne dabei schwere Nebenwirkungen zu verursachen. Vermutlich wird Curcumin in Zukunft eine potenzielle Alternative zu Cortison.

Studie:https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=gilz+curcumin#

Schützt es Zähne und Zahnfleisch und macht weißere Zähne?

In der Ayurveda wird traditionell das Gurgeln und Spülen mit pflanzlichen Stoffen verwendet, hierzu gehört auch Kurkuma. Es wirkt anti-inflammatorisch, antibakteriell, antioxidativ und  wundheilend. Dadurch wird der Plaque entfernt und Entzündungen vorgebeugt.

Kurkuma stärkt das Immunsystem

Durch die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung des Kurkumas werden Viren, Bakterien und Pilze abgetötet, dadurch wird man seltener krank und kann eine Erkältung oder Grippe schneller überwinden.

In der traditionellen ayurvedischen Medizin wird Kurkuma bei einer Vielzahl von Krankheitsbildern angewandt. Dem Wirkstoff Curcumin wird ebenfalls eine krampflösende, fiebersenkende und schmerzstillende Wirkung zugesprochen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich bei einer regelmäßigen Einnahme von Kurkuma nicht mit Erkältungen oder Krankheiten zu kämpfen hatte und energiegeladener war. Dafür habe ich lediglich täglich 250 ml Kurkuma-Wasser getrunken. Mithilfe der Superblobs von The Local Water geht das ziemlich fix. Einfach mit der Pipette ca. 7 Tropfen in eine verschließbare Flasche mit ca. 250 ml stillem Wasser geben und kräftig schütteln. Daraufhin nimmt das Wasser nicht nur eine faszinierende gelbe Farbe an, sondern schmeckt auch leicht nach Orange. So schnell habe ich dann meine tägliche, erfrischende Kurkuma-Dosis zu mir genommen. Mehr zu der sensationellen Technologie findet ihr hier.

Doch nicht nur bei alltäglichen Problemen kann Kurkuma präventiv oder unterstützend wirken. Ebenfalls existieren umfangreiche Studien über die Wirkungsweise von Kurkuma bei schwerwiegenderen Krankheiten wie zB. Rheuma, Diabetes, Herz-Kreislauf Krankheiten, Alzheimer oder Gallen- und Leberproblemen.

Die Superblobs von The Local Water bekommst du hier.

Disclaimer: Dies ist keine Gesundheitsberatung. Wir beschreiben lediglich unsere Erfahrungen mit dem Produkt. Bitte suche bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden immer einen Arzt auf.

Yoga nach der Geburt
Jetzt auf Pinterest merken!

Wiebke Sagcob

Wiebke Sagcob nahm sich nach dem Abitur ein Zeit, um herauszufinden was sie von ihrem Leben erwartet. Die Reise führte sie bis nach Südostasien, wo sie schließlich sich selbst fand. Jedoch auch sehr viel Plastikmüll. Als sie wieder in ihrem Alltag ankam und ihr neues Studium begann, beschloss sie ihren Fokus auf Umweltschutz, Gesundheit und Ernährung zu legen. So ebnete sich dann schließlich auch ihr Weg zu The Local Water.


'Was Kurkuma eigentlich alles auf dem Kasten hat' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)