Welt Vegetarier Tag 2013 - Es lebe das Gemüse!
Welt Vegetarier Tag

Der Welt Vegetarier Tag 2013

Es ist wieder soweit: Seit 1977 gibt es den Welt Vegetarier Tag und er jährt sich immer am 1.10. – so auch heute. 

Nehmt den Tag zum Anlass, euch eures Essverhaltens mal wieder bewusst zu werden. Hier wird bestimmt nicht die Moralkeule geschwungen oder der erhobene Zeigefinger ausgepackt. Wir wollen auch gar nicht schon wieder mit den allseits bekannten Zahlen um die Ecke kommen – Nein! Es geht nur darum, sich mal wieder über den eigenen Konsum klar zu werden – und vielleicht heute vegetarisch zu kochen? Wir nehmen dies zum Anlass, um ein paar leckere vegetarische Rezepte auszutauschen – und zwar mit euch!

Also her mit euren liebsten Veggie Rezepten – teilt sie gerne in den Kommentaren mit uns.

Wir haben auch was total leckeres auf der virtuellen Speisekarte – kommt aber gar nicht von uns, dieses tolle Rezept haben wir auf dem großartigen Blog Vegan Guerilla gefunden.

Welt Vegetarier Tag

Rezept und Bilder via www.veganguerilla.de

Quinoa & Bohnen in Tacoshells mit Chipotle-Himbeer-Sauce

    • 1 Packung Tacoshells (150g / 12 Stück)
    • 500g schwarze Bohnen
    • 150g Quinoa (+ doppelte Menge an Wasser)
    • 50g Mandelsplitter
    • 1 Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 250g Brokkoli
    • Für die Sauce:
    • 100g Chipotle (eingelegt)
    • Wasser
    • 125g Himbeeren
    • Salz
    • 1 EL Ahornsirup
    • Pfeffer
    • Außerdem: 1-2 Avocado(s)

 

Die schwarzen Bohnen in reichlich kaltem Wasser 12 Stunden einlegen (außer ihr findet welche in Dosen). Anschließend Wasser in einem Topf zum kochen bringen und die Bohnen hineingeben. Für etwa 2 Stunden köcheln lassen, dann abgießen und die Bohnen abspülen.

Quinoa mit der doppelten Menge Wasser (etwa zwei Tasen) zum kochen bringen und dann 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend erstmal zur Seite stellen.

Den Brokkoli in mundgerechte Stücke schneiden und ein paar Minuten kochen bis er fast gar ist. Das Wasser abgießen und Brokkoli ebenfalls zur Seite stellen.

Nun könnt ihr erstmal die Sauce vorbereiten:
Eine Pfanne (ohne Öl) erhitzen. Die Mandelsplitter hineingeben und rösten bis sie goldbraun sind.

Chipotle, Mandelsplitter (etwa 2 El könnt ihr aufheben um sie später über die Tacos zu streuen) und Himbeeren in einem Küchenzerkleinerer zu einer Masse vermixen. Salz und Ahornsirup ebenfalls mit in die Masse geben. Nach und nach Wasser hinzugeben und vermischen bis ihr eine Saucenkonsistenz bekommt.

Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und beides hineingeben bis die Zwiebeln leicht glasig sind. Dann (bei mitlerer Hitze) die Bohnen dazugeben und salzen sowie pfeffern. Den Brokkoli sowie Quinoa ebenfalls mit in die Pfanne geben und alles zusammen aufwärmen. Anschließend gegebenenfalls nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Währenddessen den Ofen auf 180°C vorheizen und die Tacoshells für etwa 3 Minuten darin aufwärmen.

Die Avocado(s) klein schneiden und etwas Avocado in die Tacoshells geben. Die Quinoa-Brokkoli-Bohnenmischung hineingeben. Dann noch etwa Sauce drüber – fertig!

— Rezept & Bilder via Vegan Guerilla —

 

 

 

Willst du Glückspost von mir?

Liebe Christina, bitte sende mir wöchentlich und jederzeit widerruflich deine schönsten Inspirationen, Rezepte, Neuigkeiten, Infos und Angebote zu Yoga, Ayurveda und Meditation per Email zu.


Hinweise zum Newsletterversand, der Auswertung und Datenerhebung mit meinem Anbieter ConvertKit findest du in meiner Datenschutzerklärung. Mehr Infos zum Newsletter findest du hier.

Deine Daten werden ausschließlich zum Newsletter Versand verwendet. Powered by ConvertKit

About

Die Happy Mind Redaktion stellt dir alles mögliche vor, was uns über den Weg läuft: Events, Studios, Aktionen, Shops, Produkte & Projekte vor, die von besonderen Personen ins Leben gerufen wurden und von uns für famos befunden wurden. Hier herrscht eine no-bullshit-policy und wir zeigen euch nur Dinge, die uns tatsächlich überzeugt haben. Großes Yogi Ehrenwort!


'Der Welt Vegetarier Tag 2013' have 6 comments

  1. 4. Oktober 2012 @ 9:47 Henrik

    Das hört sich sooo gut an – muss ich gleich nachkochen!

  2. 4. Oktober 2012 @ 9:47 Christina

    Mmmmhhhh das hört sich ober lecker an :) LG die Happy Mind Redaktion

  3. 4. Oktober 2012 @ 9:47 Jules

    Seit Wochen schlemme ich schon Zitronen-Linsensuppe

    Zutaten für 2 Pers.:

    – 100 g gelbe Linsen
    – 1 Becher Sauerrahm (ich suche noch nach einer laktosefreien Variante)
    – 1 Zitrone
    – 1 Bund Petersilie
    – 1 Knoblauchzehe
    – 1 Brühwürfel
    – 4 g Raz el Hanout
    – 500 ml Wasser
    – 60 ml Olivenöl
    – Salz, Pfeffer, Agavendicksaft (nehme ich als Zuckerersatz)

    4 EL Öl in einem Top erhitzen und Knoblauch und Raz el Hanout 20 Sekunden anbraten.
    Wasser rein, Brühwürfel und Linsen drin kochen.
    Wenn die Linsen durch sind, vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft würzen. Sauerrahm hinzufügen und alles mit dem Pürierstab pürieren.

    Zitrnensaft, den Abrieb der Zitrone und die Petersilie unterheben.

    Fertig!

  4. 3. Oktober 2012 @ 9:47 Fleischlos ist sexy

    […] Welt Vegetarier Tag […]

  5. 2. Oktober 2012 @ 9:47 Christina

    ohhhh das hört sich super lecker an – vor allem macht nichts so gute Laune wie pinkes Essen :)

  6. 1. Oktober 2012 @ 9:47 Dagmar

    Hallo liebe Happy-Damen,

    mein Rezept – köchelt gerade auf dem Herd – ist einfach, aber lecker: Rote-Beete-Suppe!

    Eine Zwiebel anbraten, Wasser dazu, kleingeschnittene Kartoffeln (1/3) und rote Beete (2/3) reinschmeißen, kochen (ca. 20 Minuten), pürieren. Mit Salz, Pfeffer und frisch gemörserten Koriandersamen würzen, ein Klacks Sahnemerrettich drauf und fertig ist das rosarote Süppchen ;-).

    Liebe Grüße, Daggi


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)