Wie du deinen Energiekörper feintunen kannst

Disclaimer: Dies ist eine bezahlte Kooperation mit TeslaVital.com

Betrachten wir uns im Spiegel, sehen wir lediglich unseren physischen Körper, doch aus Sicht der Yogalehre betrachtet, ist unser Körper viel größer als der sichtbare Teil. Wem es noch schwer fällt, hilft vielleicht eine Visualisierung: Du kannst dir den Energiekörper als verschiedene Schichten bestehend aus unterschiedlich schwingender und fließender Energie vorstellen. Doch was ist unser Energiekörper eigentlich genau? Dieser Frage und wie du ihn mithilfe der Teslaplatten sowie den 7 Chakren feintunen kannst, gehen wir in diesem Artikel auf den Grund.

Teslaplatten: Energieschub für Körper und Geist

Wenn wir uns mal wieder nicht im Flow fühlen und Stress, Sorgen und Ängste unseren Energiefluss hemmen, können Teslaplatten von Teslavital helfen. Sie bieten eine unterstützende Möglichkeit zum Öffnen und Aktivieren der Chakren. Die Platten sind ganz einfach anzuwenden und können beispielsweise bei Meditation oder Yoga eingesetzt werden. 

Da sie auch in handlicher Scheckkartengröße erhältlich sind, können sie sogar überall hin mitgenommen werden. So helfen sie auch unterwegs den Energiefluss in die richtigen Bahnen zu lenken. 

Die Original Teslaplatten gibt es in sieben Farben – entsprechend der sieben Chakren , so dass jedes Chakra gezielt aktiviert werden kann. Eine schwarze Teslaplatte bietet darüber hinaus zusätzlich einen Auraschutz vor Elektrosmog. Je nachdem welches Chakra blockiert ist, kann die entsprechende Teslaplatte eingesetzt werden. 

Möchte man alle Chakren öffnen, sollte man am besten auf unterster Ebene beginnen und sich nach oben vor arbeiten: Zuerst wird also das Wurzelchakra mit der roten Teslaplatte geöffnet, anschließend das Sakralchakra mit der orangen Platte, Solarplexuschakra mit der gelben, Herzchakra mit der grünen, Halschakra mit der hellblauen, Stirnchakra mit der blauen und als letztes dein Kronenchakra mit der purpurnen Platte. Sind alle Chakren geöffnet, strömt die Lebensenergie wieder frei durch Körper und Geist. Die Gedanken und Emotionen werden wieder eins. 

Kurz gesagt, Teslaplatten liefern Harmonie, allgemeines Wohlbefinden und Entspannung für Menschen – aber auch Tiere und Pflanzen. Die Anwendungsgebiete sind vielfältig. Auch für Lebensmittel und Trinkwasser eignen sich Teslaplatten perfekt. Wer sich schon einmal mit dem Thema »energetisiertes Wasser« befasst hat, weiß, dass es verschieden Wasserqualitäten gibt. Stellt man ein Glas normales Leitungswasser auf eine Teslaplatte, schmeckt man schon nach wenigen Minuten den Unterschied: das Wasser schmeckt viel weicher und sanfter. Bei Obst und Gemüse verhält es sich ähnlich – dieses ist oft Spritz- und Düngemitteln ausgesetzt gewesen, bevor es im Supermarkt landet. Außerdem kann es durch die Teslaplatten harmonisiert werden und hält sogar länger.

Und wie sind die Teslaplatten entstanden und zu ihrem Namen gekommen?

Der kroatisch-amerikanische Wissenschaftler Nikola Tesla hat mit Energien gearbeitet. Sein Patent für einen Sender und Empfänger kosmischer Energie hat die Firma TeslaVital weiterentwickelt. Die Teslaplatte ist sozusagen eine Hommage an Nikola Tesla und seine bis heute relevanten Forschungen im Bereich der freien Energie

Da die 7 Chakren hier schon kurz angerissen wurden, gehen wir nun genauer auf ihre Funktionalität ein.

Teslaplatten

Die 7 Chakren in unserem Körper und ihre Funktionalität 

Die sieben Chakren sind die Zentren in unserem Körper durch welche Energie fließt. Sie sind also eng mit unserem Energiekörper verbunden, werden auch Verbindungstore unseres Energiekörpers genannt, und sorgen dafür, dass die Energie ungehindert durch uns fließen kann.

Blockierte Energie in unseren sieben Chakren kann oft zu Krankheiten führen. Daher ist es wichtig zu verstehen, welche Eigenschaften jedes einzelne Chakra hat. Mit diesem Wissen können wir für einen einwandfreien Energiefluss sorgen.  

  • Wurzel-Chakra– Repräsentiert unsere Verbindung zum Irdischen, Lebenskraft, Erfolg.

Position: Am Ende der Wirbelsäule im Steißbeinbereich.

Eigenschaften: Überlebensprobleme wie finanzielle Unabhängigkeit, Geld und Nahrung.

  • Sakral-Chakra– Unsere Verbindung sowie Fähigkeit, andere zu akzeptieren und offen für neue Erfahrungen zu sein.

Position: Ungefähr 5 cm unter dem Bauchnabel.

Eigenschaften: Gefühl von Überfluss, Wohlbefinden, Vergnügen und Sexualität.

  • Solarplexus-Chakra– Unsere Fähigkeit, selbstbewusst zu sein und unser Leben zu kontrollieren.

Position: Oberbauch im Bauchbereich, auf dem Solarplexus.

Eigenschaften: Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und Selbstachtung.

  • Herz-Chakra– Unsere Fähigkeit zu lieben.

Position: Brustmittelpunkt direkt über dem Herzen.

Eigenschaften: Liebe, Freude und innerer Frieden.

  • Hals-Chakra– Unsere Fähigkeit zu kommunizieren.

Position: Auf dem Kehlkopf.

Eigenschaften: Kommunikation, Ausdruck von Gefühlen und Wahrheit.

  • Stirn-Chakra (Das dritte Auge)– Unsere Fähigkeit, sich auf das große Ganze zu konzentrieren und es zu sehen.

Position: Zwischen den Augenbrauen. 

Eigenschaften: Intuition, Vorstellungskraft, Weisheit und die Fähigkeit zu denken und Entscheidungen zu treffen.

  • Kronen-Chakra– Das höchste Chakra repräsentiert unsere Fähigkeit, geistig vollständig verbunden zu sein.

Position: Über dem Scheitel.

Eigenschaften: Innere und äußere Schönheit, unsere Verbindung zur Spiritualität und pure Glückseligkeit.

Die sieben Chakren sind also die Hauptenergiezentren in unserem Körper und wichtiger Bestandteil unseres Energiekörpers – doch was genau ist der Energiekörper nun, die Aura, welche weit größer als unser physischer Körper ist?

by Julia Caesar / unsplash

Unser Energiekörper – die 5 Ebenen des menschlichen Energiefelds

Der menschliche Körper besteht aus fünf Energieebenen. Die erste Schicht ist der physische Körper, der Gewicht, Form und Volumen hat. Wir können ihn berühren, sehen und seine Reflexion im Spiegel betrachten. Aber es gibt vier weitere Energiefelder, die den physischen Körper umgeben und nicht so leicht zu sehen sind und die allgemein als Aura einer Person bezeichnet werden. Zusammen bilden diese fünf Ebenen, oder auch Energiekörper genannt, das menschliche Energiefeld. 

In diesen Schichten sind unsere mentalen, physischen, spirituellen und emotionalen Eigenschaften gespeichert. Sie können im Gleichgewicht oder aus dem Gleichgewicht geraten sein. Aus diesem Grund glauben Energiemediziner, dass es nicht ausreicht, nur den physischen Körper zu behandeln, wenn Menschen krank werden. Die anderen vier Ebenen müssen ebenfalls untersucht und in die Behandlung integriert werden.

Wie Energiefelder »gesehen« werden können

Man braucht jemanden mit hellsichtigen Fähigkeiten, um die zweite, dritte, vierte und fünfte Ebene zu sehen, die von Mensch zu Mensch völlig unterschiedlich aussehen kann. Die Ebenen können auch auf eine Weise wahrgenommen werden, die keine Visualisierung des dritten Auges benötigt. 

Zum Beispiel können einige Energiepraktiker die Aura einer Person über Berührungen, Gerüche oder Geräusche wahrnehmen. Für Menschen mit diesen besonderen Fähigkeiten sind diese Ebenen Lebensenergien mit einem messbaren Puls.

Physikalische Energie

Dies ist die Schicht, die wir im Allgemeinen als unser physisches Selbst betrachten. Obwohl unsere physischen Körper eine Art Paket sind, bestehend aus Fleisch, Haut, Knochen, Organen und Blut, sind sie auch Energie, genau wie die anderen Ebenen des Körpers, die die meisten Menschen nicht sehen oder spüren können.

Ätherische Energie

Die zweite oder ätherische Ebene unseres Energiekörpers befindet sich ungefähr 0,6 – 1,2 cm vom physischen Körper entfernt. Energiemediziner, die in der Lage sind, diese Schicht psychisch wahrzunehmen, haben beschrieben, dass sie sich wie ein Spinnennetz anfühlt, klebrig oder sogar dehnbar. Sie ist grau oder graublau gefärbt. Der Äther-Energie-Körper wurde auch als Blaupause oder Hologramm des physischen Körpers bezeichnet.

Emotionale Energie

Die emotionale Ebene unseres Energiekörpers ist die dritte Schicht. Diese Schicht befindet sich zentral zwischen den fünf Schichten und ist der Ort, an dem sich unsere Gefühle und Ängste befinden. Diese Schicht kann sehr flüchtig sein, wenn wir extrem starke oder schwache Emotionen erleben.

Geistige Energie

Aus dieser Ebene entspringen unsere Ideen. Unsere Glaubenssysteme sind auch hier gespeichert. Hier werden unsere Gedanken assimiliert und aussortiert, und hier beherbergen wir unsere persönlichen Wahrheiten oder vielmehr unsere Wahrnehmungen, die auf unseren Erfahrungen beruhen.

Spirituelle Energie

Die spirituelle Ebene des menschlichen Energiefeldes ist die letzte Ebene. Es ist der Ort, an dem sich unser „Bewusstsein“ oder „höheres Bewusstsein“ befindet. Diese letzte Ebene verbindet uns nicht nur mit unseren vergangenen Leben, sondern auch mit dem universellen Bewusstsein.

Unser Energiekörper ist folglich auf ein harmonisches Zusammenspiel der einzelnen Ebenen sowie der Chakren angewiesen, um vollständige physische und psychische Gesundheit zu garantieren. 

Stellt sich also abschließend die Frage, was wir tun können, um das ganze System gesund zu halten. 

Zunächst sollten wir durch eine gesunde sowie ausgewogene Ernährung auf die Gesundheit unseres physischen Körpers achten, aber um unsere Energieebenen und Chakren im Einklang zu halten sowie den Energiefluss vor äußeren Einflüssen wie Strahlung, Handys und WLAN zu schützen, müssen wir alternative Lösungen finden.

Zum Abschluss haben wir dem Naturheilpraktiker Wolfgang Blank noch ein paar Fragen zum Thema gestellt:

Wie kann man den Energiekörper des Menschen positiv beeinflussen?

Als Heilpraktiker arbeite ich mit Patienten gerne mit der Chakrentherapie, da diese einen ganzheitlichen Ansatz bietet – auf Gefühls- sowie auf körperlicher Ebene. Wie kleine Energiezentralen sind die Chakren entlang unserer Körpermitte angeordnet und verteilen von dort aus unsere Lebensenergie im gesamten Körper. Die Chakren bieten uns eine ideale Landkarte zur Selbstdiagnose um Themen, die uns blockieren und belasten, zu lokalisieren; denn jedes Chakra ist unterschiedlichen Eigenschaften und Körperorganen zugeordnet. Sobald auch nur ein einzelnes Chakra blockiert ist, kann die Energie nicht mehr frei fließen. Langfristig kann sich das dann bei uns Menschen in seelischer Belastung und körperlichen Beschwerden äußern.

Wie wirken Teslaplatten genau auf die Chakren?

Teslapatten übertragen auf den Menschen feinstofflich energetische Schwingung, die zu mehr Harmonie und Energie beitragen. Oft kann man sich unter feinstofflichen Energien nicht viel vorstellen; letztlich handelt es sich hierbei um nichts anderes als die allgemeine Lebensenergie, die uns umgibt und die wir in uns tragen. Sie ist es, die unseren Energiekörper in Resonanz versetzt.
Die Teslaplatten von TeslaVital gibt es in verschiedene Farben – entsprechend der sieben Hauptchakren – so dass man mit ihnen jedes Chakra gezielt aktivieren kann. Jede Teslaplatte verfügt über eine feinstoffliche Grundenergie sowie über die feinstoffliche Frequenz des zugehörigen Chakras. Durch das Auflegen der Teslaplatte auf die Energiezentren, werden Blockaden sanft gelöst und die Energie wieder zum Fließen gebracht. Das stärkt das Chakra und die umliegenden Organe; beim Patienten kann sich ein harmonisches und ausgeglichenes Gefühl von Wohlbefinden einstellen.

Und wie wirken sich Farben auf die Chakren aus?

Es gibt in der Chakrentherapie sieben Farben, die den einzelnen Energiezentren zugeordnet werden. Jede Farbe hat eine spezielle Frequenz, die Einfluss auf das Energiezentrum nimmt.


Beispiel: Rot = Wurzelchakra

Chakren lassen sich auch mit der reinen Farbinformation beeinflussen, z.B. mit einem einfachen Blatt in roter Farbe. Die reine Farbinformation ist allerdings meistens alleine nicht ausreichend um ein gestörtes Chakra wieder in Einklang zu bringen. Mit der Kombination aus Grundenergie und der eigenen Farbfrequenz eines Chakras, wie bei Teslaplatten, habe ich in meiner Behandlungszeit sehr gute Erfahrungen gemacht. Wird eine Teslaplatte auf das Chakra aufgelegt und tritt mit diesem in Resonanz, kann der Energiekörper um ein Vielfaches gestärkt werden. Das Chakra wird aktiviert, die Energie kann fließen.

Vielen Dank für das Interview an die Naturheilpraxis Blank.

Mehr Infos zu den Teslaplatten findest du unter https://www.teslavital.com

Disclaimer: Dies ist keine gesundheitliche Beratung. Wir beschreiben lediglich unsere Erfahrungen mit dem Produkt. Bei gesundheitlichen Beschwerden wende dich bitte immer zuerst an einen erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker.

Feintuning des Energiekörpers!
Jetzt auf Pinterest merken!

Navina Baur

Ich bin Navina, internationaler Life & Business Design Coach und meine Mission ist, möglichst viele Frauen zu ermutigen, ihr ganzes Potenzial zu erkennen, zu schätzen & damit ihr absolutes Traumleben sowie Traum-Business zu kreieren. Meine Reise begann mit einer tiefen Liebe zu Geschichten und zur Menschlichkeit und ich weiß, dass man alles erreichen kann, wenn man nur will. Als passionierte Reisende gibt mir mein Business die Freiheit, an den schönsten Orten der Welt zu leben, verschiedene Kulturen zu erkunden und so viele Geschichten wie möglich zu sammeln, während ich meinen fantastischen Kunden helfe ihr Leben neu zu gestalten und ihr Traum-Business zu realisieren.


'Wie du deinen Energiekörper feintunen kannst' has no comments

Be the first to comment this post!

Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)