Ich habe eine Menge Yogamatten ausprobiert, und das hier sind die besten!

Der ultimative Yogamatten Test: Welche Yogamatte ist die Beste?

Dieser Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links

Du übst seit kurzem Yoga und bist vollends begeistert? Dann brauchst du dringend eine eigene Yogamatte. Eine, die du kennst und die dich kennt. Deine eigene Yogamatte ist wie ein kleines Zuhause, das du in jedes Studio, auf jede Reise und zu jedem Yogafestival mitschleppen kannst.

Ich habe in den vergangenen 8 Jahren als Yogabloggerin, Yogini und Ex-Yogalehrerin so einiges an Matten testen dürfen und teile hier meine Erfahrungen mit dir. Meine Empfehlungen für diese Matten teile ich mit dir aus Überzeugung und ich habe mir viel Mühe gegeben, für alle Bedürfnisse und Budgets etwas dabei zu haben.

Ich bekomme ein wenig Provision, wenn du über meine Links einkaufst. Das nennt sich Affiliate. Durch diese Partnerschaften kann ich dir immer mal wieder tolle Gutscheine und Rabattaktionen vorstellen, von denen du profitierst. Ich selbst verdiene durch diese Produktempfehlungen ein klein wenig Geld, um diesen Blog mit Freude und Enthusiasmus weiter zu führen. Danke für dein Verständnis!

Und hier kommt schon der erste Gutschein:

Mit dem Code Happmind5 bekommst du übrigens beim Greenyogashop einen 5 € Gutschein (Mindestbestellwert 50 €) 

greenyogashop.com 

Um dir einen kleinen Überblick zu geben hab ich meine persönlichen Erfahrungen mit Yogamatten hier einmal zusammen gefasst. Ich durfte in meiner Zeit als Yoga Lehrerin und -Bloggerin viele, viele Matten testen. Allerdings gibt es vorab ein paar Fragen zu klären – diese kannst du hier Schritt für Schritt nachlesen.

Probieren, probieren, probieren!

Mein eigener Yogamatten-Weg hat mich letztendlich zu zwei Matten geführt, die ich sehr, sehr gerne benutze – und beide stammen von der Firma Manduka. Doch dazu gleich mehr. Es geht natürlich auch immer darum, selbst auszuprobieren ob man mit dem Material klar kommt, wie viel Gewicht man mit sich rumschleppen mag und ob die Farbe überhaupt in das eigene Konzept passt.

Auf was muss ich beim Yogamatten-Kauf achten?

Rutschfestigkeit ist natürlich ein großer Faktor, vor allem wenn du gerne flottes Vinyasa-Yoga übst. Aber auch der ökologische Faktor ist mir immer sehr wichtig gewesen: Naturkautschuk ist hier die erste Wahl. Dieser riecht anfangs etwas stark, aber du klebst mit deinen Füßen so stark auf der Matte, dass garantiert nichts passieren kann. Und der Geruch ist allemal besser als eine PVC Matte mit Weichmachern und chemischen Zusätzen. Zudem verfliegt er ganz schnell.

Übersicht:

Allrounder Yogamatten

  • Die neue Manduka eKO Lite in Patina Marbled in 4 mm mit 2,1 kg
  • Jade Harmony Mat in 5 mm mit 2 kg
  • Yogamatte von Liforme in 4 mm mit 2,5 kg

Komfortmatte

  • Yogamatte für ruhigere Stile aus 100% Schurwolle

Reisematten

  • Manduka eKO Superlite Travel Mat in 1,5 mm mit 0,9 kg
  • Die Jade Voyager in 1,5 mm mit 0,68 kg

Inbetween Yogamatten

  • Die Jade Travel Mat in 3 mm mit 1,6 kg

Günstige Alternativen

  • Ako Yogamatte mit 4,5 mm und 1,8 kg

Allrounder Yogamatten
Du suchst eine schöne, verlässliche Matte für deine Home Praxis und wünschst dir vor allem Komfort? Hier kommen die besten Allrounder. Ja, man kann sie auch mit ins Studio nehmen – sie sind halt etwas schwerer. Ich persönlich bin kein Fan davon, schwere Matten umherzutragen, aber das muss jeder für sich selbst herausfinden.

Die Manduka eKO Lite Mat in 4 mm

Die neue Manduka eko Lite in Patina Marbled als 4mm Version mit etwas geringerem Gewicht, eine tolle Alternative für alle, die auf Komfort stehen und trotzdem nicht gerne schleppen. Sie wiegt nur 2,1 Kilo, anstatt 2,3 Kilo wie ihre große Schwester. Hier wirst du 74,95 € los und hast einen sehr guten Allrounder, den man auch mal mit ins Yogastudio schleppen kann ohne schon mit schwachen Armen in das erste Chaturanga zu starten.

Die neue Manduka eco Lite

Die Jade Yoga Harmony Mat

Für alle, die es pur mögen: Die Jade Yoga Harmony ist eine wunderbare Matte, die mit tollem Grip jeden Vinyasa Flow verträgt. Ich hab mich gleich in sie verliebt, denn sie ist nicht nur aus 100 % Naturgummi, sondern fühlt sich auch noch gut an. Als ich dann noch die schweißtreibende Yogastunde ohne irgendwelches Rutschen mit ihr geschafft hatte, war es um mich geschehen. Außerdem finde ich, dass sie eine sehr perfekte Dicke hat. Dank 5 mm hat sie zwar eine leichte Dämpfung aber gewährleistet andererseits auch eine tolle Verbindung zum Boden. Mich erdet das in der Praxis und beschert mir ein pures, schönes Yogagefühl. Mit 94,95 € ist sie vielleicht nicht die günstigste Matte, aber ich finde die Jade Harmony lohnt sich. Vor allem, wenn man bedenkt dass im Preis ein Baum mit drin steckt, den die Firma Jade bei jedem Mattenverkauf pflanzt – eine Matte mit Öko-Bonus sozusagen. Sie wiegt ca. 2 Kilo.

Die Jade Harmony Professional

Die Yogamatte von Liforme

Rutschfestigkeit hat mit dieser Matte einen neuen Namen bekommen: Liforme! Selbst bei einer schweißtreibenden Ashtanga oder Hot Yoga Stunde bleibst du mit dieser Matte in Position. Die Matte ist aus nachhaltig gewonnenem Kautschuk mit einer PU-Oberfläche – inkl. Yoga-Navigationssystem, für mehr Präzision in deinen Posen. Auch die Dämpfung ist bei dieser Matte optimal – nie wieder schmerzende Knie oder Knöchel. Dazu bekommst du auch noch eine Tasche, damit du deine Liforme-Matte auch überall mit hinnehmen kannst. Bekommst du für 129,95 € in verschiedenen Farben.

Die Yogamatte von Liforme


Comboyogamatten

Das sind die New Kids on the Block! Die rutschfesten Comboyogamatten vereinen den Komfort einer gedämpften Kautschukmatte mit der Cozyness eines Handtuchs. Natürlich super für Bikram Yoga geeignet, aber auch für Vielschwitzer und Yogis, die es bunt mögen. Durch die funky Aufdrucke sind diese Matten totale Eyecatcher und bequem natürlich obendrein.

Weiche Yogamatte für ruhigere Stile aus Schurwolle

Die Yogamatte Komfort aus 100% Schurwolle ist eine weiche Besonderheit. Sie eignet sich hervorragend zum Entspannen und für alle ruhigeren Yogastile wie Anusara, Hatha, Iyengar und Kundalini. Sie besteht aus dicht gewebtem Flor und einer Füllung aus Wolle und ist dadurch wärmeisolierend. So macht Yoga auch bei kühleren Temperaturen Spaß!

Die Yogamatte Komfort aus Schurwolle


Reisematten
Du verreist gern und viel? Dann schaff dir gleich eine Reisematte an. Niemand schleppt gern 3 Kilo feinste Yogamatte mit sich umher, vor allem nicht, wenn es sich um längere Trips handelt.

Die Manduka EKO Super Lite Travel Mat

Meine erste Liebe in Sachen Yogamatte: Die Manduka eKO Superlite Travel Mat. Wenig Gewicht, faltbar für die kleinste Handtasche und leicht sauber zu halten. Du kannst sie auch zusammenrollen und in wirklich jeden Koffer quetschen.

Ich bin sehr lange mit dieser Matte sehr happy gewesen und musste mir lediglich bei Asanas wie Ustrasana (Kamel) oder Salamba Sirsasana (Kopfstand) eine Decke unterlegen bzw. die Matte ein paar mal falten – bei 1-2 mm Stärke kein Wunder! Trotz allem ist dies eine feine Matte, die du auch über jede andere Yogamatte in deinem Lieblingsstudio drüber legen kannst.

Am Anfang hat sie (wie alle Manduka Matten) ziemlich stark gerochen, was sich aber nach ein paar Wochen legt. Auch hier kannst du mit einem guten Mattenspray entgegenwirken. Der Preis variiert je nach Muster und sie ist was für Traveller und Studioyogis, die es leicht mögen.

Manduka eKO SuperLite

Die Jade Voyager Reisematte

Die Yogamatte Jade Voyager gehört zu den absoluten Favourites unter den Reisematten. Zusammengefaltet ist sie nicht größer als ein Yogablock und mit nur 0,68 kg auch noch die leichteste unter den Reisematten. Die Matte besteht aus nachhaltig hergestelltem Naturkautschuk und ist absolut frei von synthetischem Gummi. Und das Beste: Für jede verkaufte Matte pflanzt Jade einen Baum. Super cool! Den Voyager bekommst du in 4 verschiedenen Farben.

Die Jade Voyager Reisematte


Inbetween Yogamatten – komfortabel & leicht
Du bist eine kompromisslose Yogini und willst beides? Bequem und transportabel? Ging mir auch so. Nach drei Jahren mit meiner Manduka Travel Mat (die mittlerweile total weichgeyogt war) hatte ich während meiner Yogalehrer Ausbildung bei Poweryoga Germany ein starkes Bedürfnis nach einer neuen Matte, da wir jeden Tag Kopfstand geübt haben. Da mir meine Manduka Eko Zuhause-Matte aber doch ein wenig zu schwer ist, um sie nebst Essen und Thermoskanne auf dem Fahrrad zu transportieren, musste eine Alternative zur Reisematte her.

Die Jade Travel Mat

Ob Zuhause, im Studio oder doch als Reisebegleiter: Die Jade Travel Mat macht überall eine gute Figur. Sie ist leicht, lässt sich somit super transportieren und hat trotzdem eine gute Dämpfung. Hergestellt aus südamerikanischem Naturkautschuk hat sie eine 100%-ige Rutschfestigkeit. Du bekommst sie sogar in zwei verschiedenen Längen (173 cm oder 188 cm) und selbstverständlich in verschiedenen Farben. Und mit dem Kauf tust du direkt noch was Gutes, da Jade für jede verkaufte Matte einen Baum pflanzt. Top!

Die Jade Travel Mat

 


Günstige Alternativen
Es muss nicht immer Marke sein! Auch weniger bekannte Hersteller machen prima Yogamatten, die alle Standards erfüllen. Und sie schonen vor allem dein Portemonnaie.

Yogamatte „Ako“ 4,5 mm 

Die Yogamatte „Ako“ vom Greenyogashop ist ebenso eine günstige und leichte Alternative. Für alle, die gern etwas mehr Platz haben bietet diese Matte komfortable 181 x 61 cm rutschfester Yogaspielwiese. Auch bei der Ako Matte wurde auf ökologische Materialien und der Verzicht von Schwermetallen geachtet.  Sie ist super für unterwegs geeignet, da sie mit 1,8 Kilo schön leicht ist. Es gibt sie in dezenten Farben und sie kostet schlappe 24,95 €.

Die Ako Yogamatte in purple

Die besten Yogamatten im Test: Welche Yogamatte ist die Beste?

Pin mich auf Pinterest!

Summary
Review Date
Reviewed Item
Der ultimative Yogamatten Test: Welche Yogamatte ist die Beste?
Author Rating
51star1star1star1star1star

Christina Waschkies

Christina ist Mama, Yogini, Spiritual Business Mentorin und Bloggerin. Ihre Mission ist es, Yoga, Ayurveda, Meditation und Achtsamkeit ganz unkompliziert zu leben und weiterzugeben. In der SPIRITUAL BUSINESS SCHOOL coacht Christina Frauen darin, ihre Bestimmung zu finden und sie zu einem profitablen Business zu machen. Außerdem designt Christina liebevolle yogische Geschenksets sowie spirituellen Schmuck, den du in ihrem HAPPY MIND SHOP kaufen kannst. Privat mag Christina das Übliche: Zeit mit ihrer Tochter und ihrem Mann verbringen, gutes Essen, Filme, Musik, Reisen und einen netten Umgang miteinander. Schreib eine Mail an Christina. Oder sag hallo auf Google+


'Der ultimative Yogamatten Test: Welche Yogamatte ist die Beste?' have 30 comments

  1. Christina Waschkies

    16. April 2019 @ 9:47 Christina Waschkies

    Hi Beate, oh das hört sich sehr unangenehm an. Tut mir leid dass du das erleben musst. Ich wüsste jetzt höchstens von Kork-Matten – oder Schaffell? Hoffe das ist dir eine Hilfe. Alles Gute für dich, Christina

  2. Avatar

    10. April 2019 @ 9:47 Beate Scheuer

    Liebe Christina,
    der Beitrag ist schon etwas älter aber ich versuche es trotzdem einmal weil ich gerade ziemlich verzweifelt bin. Ich übe seit ungefähr vier Jahren täglich Yoga. Ende 2018 bekam ich leider schwere Ekzeme an Händen und Füßen (die gesamten Hand- und Fußflächen sind betroffen.) Daher konnte ich zeitweise gar kein Yoga mehr machen was wiederum auf die Psyche schlug. Das dicke Ende kam aber erst, als mir mein Arzt mitteilte, dass ich eine schwere Latex-Allergie habe und mein Hand- und Fußekzem zwar nicht allein aber doch zum großen Teil durch meine Yogamatte aus Naturkautschuk hervorgerufen wird. Da es sich um eine sog. Typ IV Allergie handelt, merkt man die Auswirkung nicht direkt wie z.B. beim Heuschnupfen sodass die Ursachenfindung schwierig ist. Stellen Sie sich meinen Schock vor! Das was mir gut tun sollte – und auch gut tat – hat mich krank gemacht! Ich habe sogar manchmal auf der Matte geschlafen weil ich sie so mochte.
    Nun habe ich schon alle möglichen Matten angeschaut aber sie enthalten alle (zumindest eine dünne Schicht) Kautschuk auf der Unterseite. Kautschuk ist aber für mich vollkommen tabu – egal in welcher Menge. Ich darf noch nicht mal mehr Kaugummi kauen, Kiwi und Mango essen. Davon schält sich meine Zunge. Nun habe ich synthetische Matten ausprobiert aber die fühlten sich alle unmöglich an. Daher meine Frage: kennen Sie eine synthetische Matte, die vom Gefühl einer Matte aus Naturkautschuk zumindest etwas nahe kommt? Das wäre wirklich eine große Erleichterung für mich und vielleicht gibt es ja noch mehr Yogini mit einer Latex-Problematik. Angeblich wird der Anteil der Latex Allergiker immer größer.
    Herzlichen Dank, Beate

  3. Avatar

    22. März 2018 @ 9:47 Christina Waschkies

    Sehr gerne liebe Lisa!

  4. Avatar

    20. März 2018 @ 9:47 Lisa

    Oh Yogamatten sind ja immer ein großes Thema :) aktuell bin ich wieder auf der Suche und danke Dir für Deine Tipps – Juhu!
    https://www.innerpeace-yoga.de

  5. Avatar

    6. April 2017 @ 9:47 Christina Waschkies

    Danke dir, wir freuen uns immer über Ergänzungen. :D

  6. Avatar

    5. April 2017 @ 9:47 Steffi

    Sehr hilfreicher Blogeintrag! Vielen Dank dafür :)

    Ich mache seit 2 Jahren Yoga und habe mich endlich dafür entschieden mir eine persönliche Yoga Matte zu kaufen. Habe die Eco Pro von Bodhi und bin super happy damit :)

    Habe die sogar auf Reisen mitgenommen, obwohl diese 2kg wiegt :/ aber erfüllt einen super tollen Job!

    Namaste

  7. Avatar

    4. August 2016 @ 9:47 Christina Waschkies

    Das ist die etwas dickere Travel Mat von Lululemon! Liebe Grüße, Christina

  8. Avatar

    3. August 2016 @ 9:47 Nik

    Hallo :-) Ich wollte fragen, welche Matte das ist, die als Themenbild genommen wurde? Und: Gibt es eine tolle Empfehlung für Bikram-Yoga, sprich eine Matte, die eine Sintflut übersteht und hygienisch einwandfrei und einfach zu handhaben ist! Vielen Dank und beste Grüße! Nik

  9. Avatar

    15. Mai 2016 @ 9:47 Christina Waschkies

    Kann ich dir noch nicht sagen, bin vor einer Woche Mama geworden <3 Aber schau sonst mal bei Fuck Lucky Go Happy in den Mattentest, ich glaube Rebecca hat sie ausgiebig getestet. http://www.fuckluckygohappy.de/fuenf-yogamatten-im-test/

    Ganz liebe Grüße!

  10. Avatar

    14. Mai 2016 @ 9:47 Jens

    Danke für den Tipp mit der Reversible Mat. Die werd ich mir mal anschauen.
    Weißt du schon wann du sie in den Test mit aufnimmst?

  11. Avatar

    30. April 2016 @ 9:47 Andreas Brenner

    Hallo zusammen, erst einmal,kompliment für die sehr interessante und gute Webseite. Mein und auch der absolute Favorit meiner Frau in Sachen Yogamatten sind die Hochflormatten der Firma Bausinger, sehr Rutschfest und angenehm weich. Auch wenn wir in Sachen Schwitzen nicht so arge Probleme haben, kann ich diesbezüglich nur den Daumen nach oben geben.
    Liebe Grüße !
    Andreas

  12. Avatar

    26. April 2016 @ 9:47 Christina Waschkies

    Hi Jens, ich finde die rutschfesteste Matte für Schwitzer (wie mich) ist die reversible mat von Lululemon, gibt es auch in etwas größer für Männer und in komplett schwarz, sehr chic. Hatte nur noch keine Zeit, sie in den Mattentest einzufügen… Liebe Grüße!
    Christina

  13. Avatar

    22. April 2016 @ 9:47 Jens

    Die Manduka eKO Mat gefällt mir optisch sehr gut. Wie ist die denn vom Rutschverhalten oben? Ich schwitze recht leicht an den Händen und bei meiner jetzigen Matte rutsche ich nach kurzer Zeit immer. Manchmal ist das ganz schön nervig.

  14. Avatar

    21. April 2016 @ 9:47 Christina Waschkies

    :) Die Reversible hab ich mittlerweile auch in zwei Stärken und ich finde sie auch fantastisch. Hatte nur noch keine Zeit, sie in unseren Mattentest mit aufzunehmen. Ich bin auch so ein Handschwitzer wie du :) Hoffe es geht dir fein, liebste GRüße! C*

  15. Avatar

    21. April 2016 @ 9:47 Kathrin

    Da fehlt noch eine in der Sammlung :-) Ich habe immer feuchte Hände und bin prima gerutscht und geschlittert… Meine Manduka und Jade habe ich verschenkt,, als ich die „Reversible Mat“ von Lululemon entdeckt habe. Es gibt sie in 5, 3 und 1,5 (Reisematte) mm und für mich gibt es keine Yoga Stunde mehr ohne! Die Matte hat 2 benutzbare Seiten, eine ’normale‘ und eine gemacht für Hot-Yoga – jegilche Flüssigkeit ist binnen Millisekunden spurlos verschwunden. Was für eine Praxis ohne Rutschen! Definitiv ihr Geld Wert.

  16. Avatar

    28. März 2016 @ 9:47 Christina Waschkies

    Liebe Dani,
    leider auch nicht, bei mir ging es auch erst mit der Zeit und dem stetigen darauf Yogen weg. Vielleicht mal ein paar Tage raus hängen?

  17. Avatar

    27. März 2016 @ 9:47 Dani

    Hallo Christina, meine Manduka Eco Matte stinkt leider furchtbar… ich habe sie schon zweimal in der Badewanne abgeschrubbt, aber es geht nicht weg… Hast du Tipps?
    Viele liebe Grüße
    Dani

  18. Avatar

    18. Dezember 2015 @ 9:47 Christina

    Liebe Kerstin, Calyana Matten kenne ich jetzt persönlich nicht. Hab auch schon drüben bei Fuck Lucky Go Happy im Mattentest nachgesehen, und dort war sie auch nicht vertreten. Sorry! Viele liebe Grüße
    Christina

  19. Avatar

    18. Dezember 2015 @ 9:47 Kerstin

    Hallo Christina,

    ich hatte gefragt, ob ihr erfahrung mit den Matten von Calyana bereits Erfahrungen gemacht habt. Ich überlege gerade, diese zu kaufen und würde gerne einen Test/Meinung dazu hören.

    Danke und lg
    Kerstin

  20. Avatar

    16. Dezember 2015 @ 9:47 Christina

    Hallo liebe Kerstin, ich weiß nicht welchen Kommentar du meinst, schreib deine Frage doch gern noch mal hier rein. Ich beantworte sie dir gerne. Viele Grüße, Christina

  21. Avatar

    15. Dezember 2015 @ 9:47 Kerstin

    warum werden hier eigentlich meine Kommentare nicht veröffentlicht? Ihr könnt sonst auch gerne per mail auf meine frage antworten…

  22. 27. Mai 2015 @ 9:47 Die Mandel Körperpflege Serie von Weleda

    […] Welche Reiseyogamatte soll ich kaufen? […]

  23. Avatar

    4. November 2014 @ 9:47 Christina

    Danke für den Tipp, Mel! Hab noch nie auf einer Jade geyogt, aber schon Gutes gehört. Liebe Grüße!

  24. Avatar

    4. November 2014 @ 9:47 Mel

    Was die Rutschfestigkeit angeht, so sind neben der Manduka Eko auch die Jade-Yogamatten sehr zu empfehlen!! :-)

  25. 11. Oktober 2014 @ 9:47 Du bist auf der Suche nach einem Yoga Geschenk? Hier kommen unsere Tipps

    […] eine Yoga Matte. Unsere absoluten Lieblinge haben wir euch ja in diesem Artikel schon vorgestellt: Die besten Yogamatten im Test. Schau dich dort doch einfach einmal um. Unser absoluter Liebling: Die Manduka […]

  26. Avatar

    23. Juli 2014 @ 9:47 Oliver

    Danke für den Tipp, hab mir auch mal die Eko Lite bestellt und bin gespannt wie sie ist. Ich bin relativ neu beim Yoga, aber es macht super viel spaß! Da darf natürlich auch eine eigene Matte nicht fehlen, habe ich mir sagen lassen ;)

    Viele Grüße

    Olli

  27. Avatar

    18. Juni 2014 @ 9:47 Christina

    Danke für dein Feedback Marlen :) Liebe Grüße Christina

  28. Avatar

    18. Juni 2014 @ 9:47 Marlen

    Danke für den tollen Testbericht. Die Manduka Travel Mat ist wirklich eine der Besten dieser Art!

  29. Avatar

    14. Mai 2014 @ 9:47 Christina

    Sehr gern :) Ich find die EkoLite richtig gut, für zuhause perfekt! Und die Travel Mat hat mir auch gute Dienste geleistet. Liebe Grüße!

  30. Avatar

    13. Mai 2014 @ 9:47 Hannah

    Danke für den Testbericht! Die Travel Mat habe ich auch gerade bestellt und ich schätze, um die Eko Lite komme ich auch nicht mehr lange herum… Mist! ;-)


Would you like to share your thoughts?

Your email address will not be published.

Ich akzeptiere

© Happy Mind Mag 2018 || Dein Blog für Yoga, Ayurveda, Meditation & Achtsamkeit || Fotos © Christina Waschkies | Sina Niemeyer (falls nicht anders angegeben)